[logo]
[logo]
Die
Infoquelle für
Gleitschirmflieger

[logo]

Mittwoch 18 Februar 2004

Hochgebirge
Dünne Luft für Höhenflüge
Aerodynamik in großen Flughöhen

   

Bei einem Hochgebirgsflug startet der Pilot zwangsläufig in dünnerer Luft. Die Auswirkungen auf das Schirmverhalten sind erstaunlich vielfältig. Der Aerodynamiker Peter Brugmüller begleitet einen fiktiven Hochgebirgsnovizen auf seinem Himalaya-Höhenflug und erklärt, was "da oben" anders ist.

Dieser Beitrag ist im Rahmen des GLEITSCHIRM-Spezials "Höhenflüge" in GLEITSCHIRM 9/ 2003 erschienen.

Sie können den Artikel jetzt hier im PDF-Format (ca. 250 KB) lesen

.

Kommentar zu diesem Thema schreiben

 



^^^ nach oben ^^^

 

(c) THERMIK-VERLAG, Stelzhamerstr. 18, A-4600 Wels
Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Verlags
Herausgeber: Mag. Norbert Aprissnig
Webmaster und Online-Redaktion: Sascha Burkhardt
Wir distanzieren uns ausdrücklich von allen Inhalten externer Links.
GLEITSCHIRM ONLINE empfiehlt den schnellen und sicheren Browser von www.opera.com