[logo]
[logo]
Die
Infoquelle für
Gleitschirmflieger

[logo]

Freitag 13 Mai 2005

Flachlandspiraler
300 Kilometer geknackt
Neuer Rekord in Frankreich

   
News 
IN DERSELBEN RUBRIK:


Neuer Webauftritt ONLINE !
1,2,3 - endlich wirklich vorbei
Motorschirm : Musterprüfungen und Musterprozesse
Coupe Icare : das Woodstock des Freiflugs
Das Rennen hat begonnen !
Dritte Prüfstelle in Deutschland
Pädagogik-DVD : Aufziehtechniken
GLEITSCHIRM wird THERMIK...
Mit dem fliegenden Auto unterm Motorschirm
Viele Themen, ein Himmel, ein Magazin
Fusion der Fliegermagazine
EN wird endlich wahr !
GLEITSCHIRM-Kalender 2009
Neue Protektoren-Erkenntnisse beim DHV
Streetpilots
Polemik um Protektorpflicht
Gelungener Motorschirm-Werbespot
Legal Reflexprofile fliegen ...
Spot Messenger - auch für Gleitschirmflieger
GLEITSCHIRM ... im Unfallstau
Firebird : der Feuervogel fliegt noch immer
Mustangs Meßwerte
Asus eeePC - der Piloten-PC ?
Swing Photowettbewerb
Onika : die Kopier-Könige ?
EN mit Selbstzertifizierung ?
Vermißtensuche mit Google Earth
DHV-Gütesiegel-Monopol zu Ende
Saint Hilaire 2007
Gleitzahl Nova RA : Ganze Neune
1101 Kilometer mit dem Motorschirm
Das neue Streckenflugbuch von B. Martens
Gleitschirm-Weltmeister Petra Slivova (Krausova) und Bruce Goldsmith
WM 2007 hat begonnen
Horrorflüge im Gewitter
Weihnachtsgeschenke für Flieger
Karin Appenzeller und Chrigel Maurer Weltcupsieger
Europameister Petra Krausova und Luca Donini
Gurtzeug für Gleitsegel UP Pamir und UP Teton
DHV versus CEN
Video : Flug ohne Beingurte
GLEITSCHIRM-Kalender 2006 zum Subskriptionspreis
Coupe Icare 2005
X-Alps 2005
Weltmeister Steve Cox und Louise Crandal
Lufttüchtigkeitsanweisung : Parafly Alukarabiner erneut gegroundet
WM hat begonnen
Lufttüchtigkeitsanweisung Rettungsschirm R2 von Firebird
Jet-Flaps : Lauter Löcher
Steilspirale - die Königin der Kurven
GLEITSCHIRM-Testverfahren verschärft
Petra Krausova und Oliver Rössel Weltcup-Sieger
GLEITSCHIRM-Kalender 2005
Chrigel Maurer und Petra Krausova Europameister
GLEITSCHIRM ist umgezogen
Vogelflügel für Gleitschirmflieger
Sicherheitsmitteilung UP
Thermikentstehung : Kreise im Kochkessel
Sicherheitsmitteilung und Warnung
Flug-Fotos mit dem Gleitschirm
Sicherheitsmitteilung Gurtzeug für Gleitsegel UP K2
Lufttüchtigkeitsanweisung Swing Mistral 2.22
Lufttüchtigkeitsanweisung Retter R2
Funkgeräte für Gleitschirmflieger
Höhenflüge und Hochgebirge
Stubai gerade vorbei, Saison bald herbei
Leser berichten : Erlebte Retteröffnungen
Akrorangliste : Spaniens SAT-Team an der Spitze
Achim Joos und Petra Krausova Weltcup-Sieger
GLEITSCHIRM-Kalender 2004
Negativ nichts Negatives mehr !
Top-Landung Mont Blanc
Sicherheitsmitteilung Bi Beta
Sicherheitsmitteilungen und LTA
Sicherheitsmitteilung Safe-T-Bar
WM 2003 : Stierkampf, Stürme und Siege
WM : Anspruchsvolle Läufe mit Wetterwechsel
Schleppender WM-Beginn
WM 2003 hat begonnen
Sicherheitsmitteilung FreeX Stereo und Mission
AustriAlpin Parafly fliegt wieder
Top-Wetterinfos aus dem Internet
Sicherheitsmitteilung Atom-Leinen
Alle Parafly-Automatic-Alukarabiner "gegroundet"
Lufttüchtigkeitsanweisung Kennblatt Mono M
Karabiner immer noch aktuell
Schwarzer Tag für die Welt
Der Flug des Albatros
Sicherheitsmitteilung Mistral 2.22
Sicherheitsmitteilung Apco
FFVL-Präsident Gérard Blandin gestorben
Bregenzerwaldcup
Der Kobra-Start
Frohes Fest
Der GLEITSCHIRM-Kalender 2003 ist da !
Sicherheitsmitteilung Paratech
Sicherheitsmitteilung FreeX Leinenrisse
Sicherheitsmitteilung Advance Sigma 4
Alex Hofer Weltcup-Sieger
Tödliche Windspiele am Fixseil
Saint-Hilaire Super-Schau
Sicherheitsmitteilung Gurtzeuge
Auf nach St.Hilaire !
Testival der 2er-Schirme
Eloxierter Karabiner gebrochen
Europameister Alex Hofer und Louise Crandal
EM 2002
Weltrekord in Texas : 421km
Buchtip : "Gleitschirmfliegen"
Fliegen wie Gott in Frankreich
Grosses 1er-Testival
Deutsches Wettkampfteam komplett
Sicherheitsmitteilung Schleppklinke Pilots Right Stuff
Neue Mailinglisten des DHV
Testival der 1-2er
Karabiner : komplette Bestandsaufnahme
Sicherheitsmitteilung Gurtzeug Cruiser
Warum, warum ist mein Gleitschirm krumm ?
Hajo, so isch des !
Sicherheitsmitteilung Gurtzeug Pro Design
TnView : Freeware für den TopNavigator
Böen : behilflich bis bösartig
Go West : ein erstaunlicher Streckenflug
Guinness-Show mit Gleitschirm
Lufttüchtigkeitsanweisung Nova Carbon
Belastungstests mit chromglänzenden Karabinern
Frühlings-Feeling auf der Free Flight
Web-Wetter mit Palm und Psion
Gleitschirm mit Startklappen
Noch ein Kara'putt
Erfolgs-Vibe
GLEITSCHIRM...ONLINE !
Varios : Geheimnis um Galileo
Thermikdieb Aufwindkraftwerk
Brückenstart
Stubaicup 2002
Seminare der Flugschule Chiemsee
Küng- Karabiner : feurige Feiertage
Karabinerbruch : Lufttüchtigkeitsanweisung
Neues GPS von Garmin...
Karabiner-Probleme
TnComplete 1.21 für Top Navigator
Skywalk
Schlammschlacht der Wetterfrösche
Absprung von der Europabrücke
Fliegendes Fahrrad von Fresh Breeze
Saint Hilaire 2001
Freier Flug in Frankreich...


Das Flachland zeigt sich immer ergiebiger : am 10.05.2005 ist der Franzose Julien Dauphin in Nordfrankreich über 300 Kilometer weit geflogen.

Er startete morgens an einem kleinen Hügel in der Nähe von Paris - und landete fast sieben Stunden später und knapp 305 Kilometer weiter in der Nähe der Atlantikküste. Die größte Höhen lag fast bei 2000 Metern - im nordfranzösischen Flachland ist das beträchtlich. Inmitten des Fluges drohte zeitweilig das Aus, aber zweihundert Meter über Grund hat Julien eine Thermik gefunden, die ihm wieder 1800 Meter Höhengewinn beschert hat.

Wer sich den Flug in CompeGPS, SeeYou oder ähnlichem anschauen will, kann den Track hier im IGC-Format downloaden (Rechtsklick, "Speichern unter ...").

Der französische Rekordflug hat sogar eine deutliche Würdigung in der großen nationalen Tageszeitung "Libération" erhalten : dort wurde der Rezit im Sportteil detailliert abgedruckt. Der Artikel aus Libération ist für frankophone Piloten einige Wochen lang hier nachzulesen

Tolle Leistung : zum einen sportlich, zum anderen ein schöner PR-Coup für unseren Sport !

Hauke Plambeck, ein aufmerksamer Leser, hat uns dazu noch folgende interessante Zusatzinformationen geschickt :

"Hallo liebe Redaktion,

Danke für die dauerhaft hohe Qualität der Berichte, Artikel und Tests die Ihr Euch jedes mal aus den Rippen quetschen müsst (wollt). Ich lese Euch schon soooo lange (95'), und möchte doch keine Ausgebe missen. Herzlichen Dank !

Ich will euch eine Eigenheit bezüglich des Startplatzes "Jeufosse" berichten, von dem aus Julien Dauphin seinen Rekord erzielt hat. Während meines zwei jährigen Aufenthaltes zum Studium in Paris, hatte ich einige Male das Vergnügen, dort zu starten. Jeufosse ist eine kleine von Bäumen befreite und nach Osten ausgerichtete Kante ca. 140m über der Seine. Für Startabbrüche gibt es kaum Spielraum, da aber nur bei richtig gutem Wind geflogen wird, erübrigt sich diese Einschränkung. Sollte dennoch jemand bei schwachen Bedingungen starten und absaufen, ist folgendes beachten. In direkter Umgebung unterhalb des Starts gibt es keine Landemöglichkeiten. Denn außer Bäumen, einer Stromleitung und der direkt angrenzenden Bahnstrecke die 120m tiefer verläuft, gibt es nichts, was auch nur annähernd landbar wäre. Es gibt aber dennoch einen Joker, den man jedoch früh ziehen sollte wenn man erkennt, daß kein Weg nach oben führt. Eine Insel ! Weit in der Seine und vom Startplatz aus rechts gelegen, liegt eine kleine Landzunge, auf der eine Landung möglich ist, vorausgesetzt man erreicht diese. Nach einer Landung zahlt es sich aus, wenn man sich vor dem Flug bei dem örtlichen Club informiert hat. Dann dann ist bekannt, das es auf der Insel einen verschlossenen Schuppen mit einem Ruderboot gibt. Das Versteck des Schlüssels bekommt man in der Regel auch dazu gesagt. Nach dem Zuwasserlassen des Bootes rudert der Pilot samt Ausrüstung nun gegen die Strömung zu einem am anderen Ufer gelegenen Schuppen. Hier muß man nun ein weiteres Boot holen, um anschließend mit Zweien wieder auf die Insel zu rudern. Eines der beiden wird dann wieder eingeschlossen und mit dem zweiten Boot geht es zurück ans andere Seineufer. Nachdem dann alle Boote wieder an Ort und Stelle verschlossen, und die Schlüssel an den richtigen Stellen versteckt sind, kann man endlich den vierzigminütigen Marsch zum Startplatz antreten - vorausgesetzt, man will es nochmal versuchen !"

Kommentar zu diesem Thema schreiben

 



^^^ nach oben ^^^

 

(c) THERMIK-VERLAG, Stelzhamerstr. 18, A-4600 Wels
Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Verlags
Herausgeber: Mag. Norbert Aprissnig
Webmaster und Online-Redaktion: Sascha Burkhardt
Wir distanzieren uns ausdrücklich von allen Inhalten externer Links.
GLEITSCHIRM ONLINE empfiehlt den schnellen und sicheren Browser von www.opera.com