[logo]
[logo]
Die
Infoquelle für
Gleitschirmflieger

[logo]

Freitag 22 Dezember 2006

Vom Parapendeln zur Achterbahn...
Wingover
Softacro für jedermann ?

   

Der Wingover ist zugleich eines der einfachsten und eines der schwersten Manöver beim Gleitschirmfliegen. Leichte Pendler können schon Einsteigern in der Grundschulung angenehmste Adrenalinstöße bescheren. Und Könner treiben den Rhythmus auf die Spitze und bringen die Schaukel bis zum Gegendreher...

Das Tolle am Wingover mit dem Gleitschirm : Er stellt eines der wenigen Acromanöver dar, an die man sich wirklich langsam herantasten kann. "Ein bißchen SAT" beispielsweise gibt es genausowenig wie "ein bißchen Stall" - "ein bißchen Wingover" aber schon. Und selbst die ersten kleinen Pendler, die ein Gleitschirm-Schüler in den Himmel zeichnet, machen verdammt viel Spaß.

In GLEITSCHIRM 1-2/2006 haben wir dieses Manöver detailliert analysiert und Schritt für Schritt erklärt. Sie können diesen Beitrag zum Wingover jetzt hier kostenlos im PDF-Format lesen.

Kommentar zu diesem Thema schreiben

 



^^^ nach oben ^^^

 

(c) THERMIK-VERLAG, Stelzhamerstr. 18, A-4600 Wels
Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Verlags
Herausgeber: Mag. Norbert Aprissnig
Webmaster und Online-Redaktion: Sascha Burkhardt
Wir distanzieren uns ausdrücklich von allen Inhalten externer Links.
GLEITSCHIRM ONLINE empfiehlt den schnellen und sicheren Browser von www.opera.com