[logo]
[logo]
Die
Infoquelle für
Gleitschirmflieger
News 
Thermik...neu online
DIENSTAG 13 APRIL 2010
Neuer Webauftritt ONLINE !
Von Gleitschirm online zu Thermik online

Im Februar 2002 verkündeten wir : GLEITSCHIRM Online... und gehörten damit zu den ersten Zeitschriften der Branche, die nicht nur online waren, sondern kurz darauf auch Tests online im PDF-Format anboten
Die Optik der Webseite war jetzt, acht Jahre später, natürlich etwas überholt... Unsere Grafikerin Lyla Kuy hat nun den Webauftritt vollkommen neu gestaltet. THERMIK ist im neuen Gewand online, hier geht es zur neuen Seite : Mehr, Ihr Kommentar...

Mit einem Jahr Verspätung...
FREITAG 11 DEZEMBER 2009
1,2,3 - endlich wirklich vorbei
Ab 17.12.2009

[logo]

"1,2,3 vorbei" - schon in GLEITSCHIRM 1-2 2009 hatten wir die geplante Anpassung der deutschen LTF an die EN-Norm beschrieben und erklärt. Eigentlich hätte die neue LTF schon Anfang des Jahres in Kraft treten sollen - jetzt wird es endlich wahr !
Am 17.12.2009 wird in den Nachrichten für Luftfahrer die neue Prüfnorm für Gleitschirme, Drachen, Gurtzeuge und Retter veröffentlicht. Das Dokument, das erst am nächsten Donnerstag öffentlich freigegeben werden darf, liegt THERMIK vor - es kann also (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Neue Prüfstelle
MONTAG 23 NOVEMBER 2009
Motorschirm : Musterprüfungen und Musterprozesse
DULV, DMSV, EAPR...

[logo]

Nicht nur im Bereich der Gleitschirm-Musterprüfungen gab es in den letzten zwei Jahren erhebliche Änderungen - auch bei den Motorschirm-Zulassungen be­­kriegen sich zwei Prüfstellen und haben zudem mit der Para-Academy einen neuen Konkurrenten bekommen !
Seit dem 2. November 2009 ist es soweit : Das Luftfahrtbundesamt hat die Anerkennung der EAPR-Musterprüfstelle um Guido Reusch auf den Bereich der Motorschirme und Motorschirmtrikes (bis 120 kg) erweitert. Das bedeutet, die Para-Academy wird (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Saint Hilaire 2009
SONNTAG 13 SEPTEMBER 2009
Coupe Icare : das Woodstock des Freiflugs
Vom 17.09.2009 - 20.09.2009 in Saint Hilaire, Frankeich

[logo]

Es ist soweit : Der Coupe Icare, das größte Familienfest des Freiflugs, beginnt am Donnerstag...
Wie immer wird das weltweit größte Freiflugevent, auch das "Woodstock des Vol Libre" genannt, hauptsächlich aus drei verschiedenen Elementen bestehen : der Herstellermesse in den Festzelten, dem Verkleidungsflugwettbewerb "Icarnaval" und dem Filmfestival rund um das Thema Freiflug.
Auch das übrige Rahmenprogramm wird wieder gigantisch sein und beinhaltet unzählige verschiedene Flugshows, darunter (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Red Bull X-Alps 2009
SONNTAG 19 JULI 2009
Das Rennen hat begonnen !
Zur Zeit zu Fuß...

[logo]

Endlich : Heute starteten die 30 Athleten von Salzburg aus ins Abenteuer ihres Lebens.Um 11.30 Uhr fiel der Startschuss für die Red Bull X-Alps 2009.
Die Athleten müssen sich nun Europas schwierigsten Bergen und den extremen alpinen Wetterverhältnissen stellen. Die Regeln schreiben vor, dass die Teilnehmer die gesamte Alpenkette überqueren müssen, und das nur zu Fuß oder unter dem Gleitschirm, bis sie ihr Ziel in Monaco erreichen.
Gleichzeitig mit dem Startschuss stürzten sich die (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Aller guten Dinge sind drei ?
MONTAG 20 APRIL 2009
Dritte Prüfstelle in Deutschland
Alain Zollers Air Turquoise vom LBA als Musterprüfer genehmigt

[logo]

Seit dem 17.04.2009 gibt es nach dem DHV und der Para Academy eine dritte Prüfstelle, die vom LBA ermächtigt wurde, Gleitschirme nach LTF-Vorschriften zu testen und ihnen somit die Zulassung für den Flugbetrieb in Deutschland zu ermöglichen : ab nun kann auch Alain Zoller der Schweizerischen Air Turquoise die von den Herstellern begehrten Testbescheinigungen erteilen.
Erstaunlich ist dabei insbesondere, dass Alain Zollers Air Turquoise im Ausland sitzt und dennoch diese Anerkennung bekommen (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Gründlich abgehoben
MITTWOCH 25 MÄRZ 2009
Pädagogik-DVD : Aufziehtechniken
Sehr anschaulicher Film aus Frankreich auf Deutsch

[logo]

Aus dem Geburtsland des Gleitschirmfliegens Frankreich kommt eine besonders interessante Pädagogik-DVD zum Gleitschirmfliegen : "Aufziehtechniken". Die französische Version hatte jenseits des Rheins schon einen beachtlichen Erfolg erzielt, und die deutsche Version ist seit über einem Jahr im THERMIK-Shop erhältlich.
Der Film ist sehr professionell gemacht, die deutsche Vertonung tadellos. Schritt für Schritt führt der Streifen an perfektes Aufziehen und gekonntes Groundhandling heran. Die (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Neuer Titel
SONNTAG 22 MÄRZ 2009
GLEITSCHIRM wird THERMIK...
Aus drei mach eins - mit ganz neuem Namen

[logo]

Seit Ausgabe 1/2009 sind GLEITSCHIRM, Fly&Glide und "Schlechtflieger" ein einziges Magazin. Jetzt hat das neue Heft auch einen neuen Namen : THERMIK.
Nach zwei Ausgaben des Übergangs und vielen durchdiskutierten Nächten hatten wir ihn gefunden : THERMIK ! Auf unzähligen Listen haben wir diverse Vorschläge "gedreht und gewendet" : "Thermik" blieb als verbindendes Element für Gleitschirm- und Drachenflieger, die wir im neuen Magazin vereint mit vielen tollen Berichten versorgen wollen.
Mehr, Ihr Kommentar...

Von London nach Timbuktu
MITTWOCH 14 JANUAR 2009
Mit dem fliegenden Auto unterm Motorschirm
Die Skycar Expedition hat begonnen

[logo]

Vom Flugauto träumen wohl die meisten von uns - spätestens, seit Fresh Breeze sowie Adventure erste Prototypen vorgestellt haben. Everest-Überflieger Gilio Cardozo macht es jetzt wahr : gemeinsam mit Neil Laughton will er den Skycar von London bis nach Timbuktu fliegen.
Das doppelsitzige Himmelsauto soll mit Biokraftstoff betrieben werden und weist dennoch beachtliche Werte auf : Startgeschwindigkeit 60 km/h, Vmax 110 km/h, Reichweite 300 km. Am Boden soll das Gefährt sogar bis zu 400 km (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Erstes Fusions-Fliegermagazin erschienen
MONTAG 22 DEZEMBER 2008
Viele Themen, ein Himmel, ein Magazin
Seit 18.12.2008 im Kiosk

[logo]

Die erste gemeinsame Ausgabe von GLEITSCHIRM, Fly und Glide sowie Schlechtfliegermagazin ist seit 18.12.2008 erhältlich.
Herausgeber Norbert Aprissnig begrüßt die vereinte Leserschaft in seinem Editorial unter dem Titel "Viele Themen, ein Himmel, ein Magazin" - Sie können diesen Beitrag hier im PDF-Format laden.
Frohe Weihnachten und einen perfekten Start in das Jahr 2009 wünscht Ihnen das vereinte Team von (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Zusammenschluss von GLEITSCHIRM, Fly and Glide, Schlechtflieger MAGAZIN
DIENSTAG 2 DEZEMBER 2008
Fusion der Fliegermagazine
Ab 18.12.2008 bei den Abonnenten und im Kiosk

[logo]

Gebündelte Kompetenz : Ab der Ausgabe 1-2009 sind GLEITSCHIRM, Fly and Glide und Schlechtflieger MAGAZIN ein einziges Magazin. Geballtes Knowhow von Fliegern für Flieger !
Begonnen hat die Fusion der Flieger-Fachpresse mit einem Zusammenschluss von GLEITSCHIRM und Fly and Glide, jetzt hat sich auch noch das Team des Schlechtflieger-MAGAZINS dazu gesellt. Die Kompetenzen der drei Redaktionsteams wurden gebündelt : Dieses neue Magazin vereint das Beste, was die drei Hefte zu bieten hatten. (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Ausnahmsweise eine friedliche Revolution !
DONNERSTAG 20 NOVEMBER 2008
EN wird endlich wahr !
Europäische Vereinheitlichung

[logo]

Davon träumen Gleitschirm-Hersteller und auch viele Piloten schon lange : nur noch ein einziges Gütesiegel in Europa. Der Traum könnte jetzt tatsächlich wahr werden, eine revolutionäre Entwicklung scheint jetzt Früchte zu tragen...
Beim Treffen des 4. Runden Tisches, diesmal am Starnberger See, konnten DHV, DMSV, EAPR sowie PMA eine Einigung über die zukünftigen Testflugmanöver und Belastungstestkriterien für Gleitschirme erzielen. Dies geht aus Erklärungen der PMA und des DHV hervor.
(...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Bald da !
FREITAG 14 NOVEMBER 2008
GLEITSCHIRM-Kalender 2009
Im Riesenformat ...

[logo]

Bald wird er ausgeliefert : der GLEITSCHIRM-Kalender 2009 ! In gewohnter Tradition haben wir 13 Aufnahmen der weltbesten Glitschirmfotografen ausgesucht und in riesigem Format auf Hochglanz gebracht.
Die dreizehn Blätter sind 66 Zentimeter breit und 47 Zentimeter hoch, ein tiefschwarzer Rahmen bringt die beeindruckenden Flieger-Fotos besonders zur Geltung.
Ausgeliefert wird der GLEITSCHIRM-Kalender vor Ende des Jahres - sichern Sie sich schon jetzt Ihr Exemplar.
Mehr, Ihr Kommentar...

Protektoren-Polemik
MITTWOCH 4 JUNI 2008
Neue Protektoren-Erkenntnisse beim DHV
Stellungnahme des DHV

[logo]

Der technische Experte Hans Peter Zepf hat als Folge der bereits mehrfach beschriebenen "Protektor-Polemik" die DHV-Anlage genau überprüft. Der DHV veröffentlichte nun erste Zwischenergebnisse in einer Stellungnahme, die wir gerne hier im Wortlaut wiedergeben.
Mitteilung des DHV vom 4.6.2008 :
"DHV-Protektorentest ist korrekt
Die Prüfstelle des DHV und die der EAPR hatten bei Protektortests unterschiedliche Ergebnisse erzielt. In den vom LBA herausgegebenen Lufttüchtigkeitsanweisungen (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Nochmal Motor ...
SAMSTAG 19 APRIL 2008
Streetpilots
Paramotor-Slalom im Straßendschungel

[logo]

Auch auf die Gefahr hin, die Geduld unserer Freiflug-Puristen etwas zu überstrapazieren - diesen atemberaubenden Motorschirmtrailer können wir unseren Lesern nicht vorenthalten.
Es handelt sich um den kurzen Trailer des Filmes "Kimchi-Session", der den Motorschirm-"Stuntpiloten" Mathieu Rouannet bei einem ungewöhnlichen Stadtbummel zeigt - natürlich nicht zu Fuß, sondern mit dem Motorschirm in den Häuserschluchten ...
Einhellige Reaktion in der Redaktion : "Die haben sie nicht mehr (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Guido goes Gurtzeug
FREITAG 11 APRIL 2008
Polemik um Protektorpflicht
Schreiben an LBA

[logo]

Die EAPR unter Vorsitz von Guido Reusch, nach dem DHV zweite vom LBA anerkannte Musterprüfstelle, stellt, in ihrer derzeitigen Form, die Protektorenpflicht nach LTF NfL II 35/03 in Frage. Das Schreiben vom 3.4.2008 ist an das Luftfahrtbundesamt gerichtet. Nachtrag 11.04.2008 : wir veröffentlichen hier weiter unten auch die Stellungnahmen des DHV vom 07.04.2007 und vom 11.04.2008.
Hintergrund sind Testreihen, die die EAPR auf ihrer eigenen Anlage mit bereits vom DHV mustergeprüften (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

per il volo
MITTWOCH 9 APRIL 2008
Gelungener Motorschirm-Werbespot
So ästhetisch kann Benzinthermik sein ...

[logo]

Die Firma Turnpoint hat einen schönen Werbespot für die von ihr vertriebenen italienischen Motoren erstellen lassen.
Keine ungewöhnlichen Landschaften am Ende der Welt, sondern ganz einfach ästhetische Aufnahmen von und um das Motorschirmfliegen zeigt der kurze Streifen, der die italienischen Motoren von per il volo in besonderes (Graustufen-)Licht rückt.
Wir finden, daß das Filmchen von unter drei Minuten auch für Freiflieger ganz interessant sein könnte : zeigt es doch, daß (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Motorschirm
DONNERSTAG 3 APRIL 2008
Legal Reflexprofile fliegen ...
Zulassungsrevolution ...

[logo]

Darauf haben viele Motorschirmfans lange gewartet : Anfang April sind mehrere Schirme mit Reflexprofilen zugelassen worden.
Der DMSV, zweite Prüfstelle neben dem DULV, hat zeitgleich die Musterprüfbescheinigung für folgende Schirme veröffentlicht : Dudek Synthesis 29 (in Kombination mit dem Antrieb Raptor 120) und Paramania Revolution 26 und 28 (jeweils mit Antrieb PAP ROS 125). Dies bedeutet, daß diese Modelle jetzt auch in Deutschland zumindest in dieser Kombination legal geflogen werden (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Ganz neu
MITTWOCH 5 MÄRZ 2008
Spot Messenger - auch für Gleitschirmflieger
Tracking und Notruf via Satellit

[logo]

Ein neues, handliches System ermöglicht dem Piloten, sich auf einsamen Streckenflügen im Internet verfolgen zu lassen – via Satellit und damit auch jenseits der Handynetz-Abdeckung ...
Nun kommt endlich ein Gerät auf den Markt, das in die Hosentasche paßt und dennoch regelmäßige Positionsmeldungen oder Notrufe via Satellit absetzen kann. Der Spot Messenger ist ein 200 Gramm leichtes Kästchen, das einfach in die Jackentasche gesteckt oder am Cockpit befestigt werden kann. Vier Tasten (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Abohefte in der Schweiz
MITTWOCH 27 FEBRUAR 2008
GLEITSCHIRM ... im Unfallstau
Verspätete Auslieferung

Die GLEITSCHIRM-Abonnenten in der Schweiz haben lange auf ihre Märzausgabe warten müssen. Schuld daran waren ganz bodenständige Probleme bei einer Speditionsfirma ...
Der Lastwagen, der die Abonnenten-Exemplare für die Schweiz transportierte, war in einen Unfall verwickelt. Die Fracht des Lasters wurde daraufhin in ein Lager gebracht - und blieb dort mehrere Tage liegen, bis die Hefte dann endlich an ihren Bestimmungsort gebracht wurden und an den Postvertrieb übergeben wurden.
Diese (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Zusatzinfo zu Heft 3/2008
DONNERSTAG 14 FEBRUAR 2008
Firebird : der Feuervogel fliegt noch immer
Umfangreiches Angebot

[logo]

Im Bericht über den Stubai-Cup in der aktuellen GLEITSCHIRM-Ausgabe haben wir die Abwesenheit der Firma Firebird bei dieser wichtigen Herstellermesse bemerkt. Die Firma bittet uns aber festzustellen, daß sie sehr wohl noch aktiv ist.
Auf der Webseite von Firebird werden nicht nur Gleitschirme, sondern auch Fallschirme, Motorschirme, Kites und Zubehör für alle diese Sportarten angeboten.
Firebird GmbH & Co. KG.
Am Tower 16
D-54634 Bitburg
Deutschland
Telefon +49 (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Nachgereicht ...
MITTWOCH 6 FEBRUAR 2008
Mustangs Meßwerte
Aus GLEITSCHIRM 1-2/2008

[logo]

In GLEITSCHIRM 1-2/2008 haben wir den Test des Airwave Mustang 2 veröffentlicht.Wetterbedingt war es uns nicht möglich gewesen, rechtzeitig die aufwendigen Meßflüge für Steuerkraftdiagramm und Gleitzahl abzuschließen.
Mittlerweile war das Wetter wieder gnädig, gerne reichen wir hier die fehlenden Werte nach. Die Gleitzahl beträgt 8,7 !

Mehr, Ihr Kommentar...

Hardware
DIENSTAG 29 JANUAR 2008
Asus eeePC - der Piloten-PC ?
Notebook für Flugreisen

[logo]

Seit Ende Januar ist der eeePC von Asus im Handel : ein Subnotebook für 300,- Euro. Wir haben es schon vor dem Verkaufsstart eingehend getestet : Das Gerät hat auch das Zeug zum idealen Reisebegleiter für Gleitschirm-Piloten ...
Viele Piloten haben auf Reisen immer ein Notebook dabei – alleine schon für den schnellen Internetzugriff auf Wetterinfos. OLC-Fans brauchen den Computer auch unterwegs, um die Flüge vom Hightech-Vario oder vom GPS dauerhaft abzuspeichern und einzureichen. (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Die schönsten Aufnahmen ...
FREITAG 9 NOVEMBER 2007
Swing Photowettbewerb
Gewinner darf zur Speedflying-Gletschertparty

[logo]

Der Gleitschirm-Hersteller Swing ruft zu einem Photowettbewerb auf. Die drei schönsten Gleitschirm-Photos, die den Slogan "Swing...that's your world" am besten "herüberbringen", werden zu einer Speedriding-Einweisung eingeladen ...
Swing arbeitet schon seit geraumer Zeit am Thema Speedriding, im letzten GLEITSCHIRM-Speedflyertestival war die Firma auch bereits mit dem Speedy vertreten. Dieser hatte aber für reines Speedriden einen zu großen Gleitwinkel. Jetzt soll er durch das neue Modell (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Aus der aktuellen GLEITSCHIRM-Ausgabe
MONTAG 29 OKTOBER 2007
Onika : die Kopier-Könige ?
Dreister U-Turn-Verschnitt

[logo]

Kopien von Markenprodukten hat es schon immer gegeben und wird es immer geben. Was sich die brasilianische Firma Onika leistet, ist schon so dreist, das nicht nur U-Turn-Chef Vosseler die "Spucke wegblieb". Selbst wir von der GLEITSCHIRM-Redaktion dachten zunächst an einen verfrühten Aprilscherz der Firma U-Turn ...
Im Internet findet man die Webseite der südamerikanischen Firma Onika (www.onikaparaglider.com.br), die sich darauf (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

U-Turn ja, Swing nein !
FREITAG 12 OKTOBER 2007
EN mit Selbstzertifizierung ?
Richtigstellung zur Ausgabe 11-12/2007

[logo]

In Ausgabe 11-12/2007, Erscheinung am 18.10.2007, erklären wir die Hintergründe der Polemik, die im Hinblick auf die neu zugelassene Schirmprüfstelle und die aufsteigende EN-Norm entstanden ist.
Nebenher erwähnen wir dabei auch die Möglichkeit der EN-Selbstzertifizierung : Selbst Alain Zoller von Air Turquoise geht davon aus, daß vermutlich mehrere Hersteller in den kommenden Monaten solche Selbstzertifizierungen vornehmen werden - auch wenn dies aus seiner Sicht rechtlich nicht möglich ist. (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Steve Fossett
FREITAG 5 OKTOBER 2007
Vermißtensuche mit Google Earth
Satellitenphotos nach Absturzstelle durchsuchen

[logo]

Wochenlang wird nun schon in der riesigen Nevada-Wüste die Absturzstelle von Steve Fossetts Flugzeug gesucht. Nun wurde die Internetcommunity eingeschaltet : Über den Service „Mechanical Turk“ von Amazon.com kann jeder Internetnutzer bei der Suche helfen.
Seit 3. September wird der Milliardär und Abenteurer Steve Fossett vermißt : Er war in der Wüste von Nevada mit einer kleinen Sportmaschine gestartet und ist von dem geplanten kurzen Flug nicht mehr zurückgekehrt. Nach (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Historisches Ereignis
DIENSTAG 2 OKTOBER 2007
DHV-Gütesiegel-Monopol zu Ende
Neue Prüfstelle anerkannt

[logo]

Es war schon eine Weile angekündigt, jetzt ist es wahr geworden : das LBA hat am 26.09.2007 der EAPR in Deutschland die Befugnis erteilt, Gleitschirme musterzuprüfen. Damit hat der DHV das Gütesiegel-Monopol verloren.
Kurz zuvor schon hatten sich praktisch alle Gleitschirmhersteller in der Interessenvereinigung PMA zusammengeschlossen. Beim Coupe Icare in Saint Hilaire Ende September traf sich die PMA, diskutierte die Situation und schmiedete Strategien. In GLEITSCHIRM 11-12/2007, Erscheinung (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Kurzfilm : vom Verkleidungsflug zum Infinity Tumbling
MONTAG 1er OKTOBER 2007
Saint Hilaire 2007
Bewegte Eindrücke des "Familienfest des Freiflugs"

[logo]

Der Coupe Icare in Saint Hilaire gilt als das "größte Familienfest des Freien Flugs" in der Welt.
Wie jedes Jahr war GLEITSCHIRM auch 2007 dabei. Wir haben ganz einfach mal versucht, die besondere Stimmung dieses "Familienfestes" einzufangen und eine simple Videokamera mitgenommen, um unseren Lesern auch ein paar "bewegte Eindrücke" von dieser außergewöhnlichen und unvergleichlichen Veranstaltung übermitteln zu können.
Wir hatten die Szenen in dem kleinen Film weiter unten (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Neues zum Nova RA
MONTAG 30 APRIL 2007
Gleitzahl Nova RA : Ganze Neune
Vorausveröffentlichung des Editorials aus GLEITSCHIRM 6/2007

[logo]

In GLEITSCHIRM 5/2007 haben wir den Einzeltest des Nova Ra veröffentlicht. Leider konnten wir vor Redaktionschluß nicht die aufwendige Testreihe zur Ermittlung der Gleitzahl abschließen. Jetzt ist es geschafft, wir liefern sie hier online nach - inklusive einiger Kommentare dazu im Rahmen einer Vorausveröffentlichung des Editorials der kommenden Ausgabe 6/2007.
Ganze Neune ...
Seit zweieinhalb Jahren stellt GLEITSCHIRM nun bei jedem Schirm-Einzeltest auch noch die Gleitzahl im Trimmspeed (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Paramotor
MITTWOCH 25 APRIL 2007
1101 Kilometer mit dem Motorschirm
Von Spanien nach Lanzarote

[logo]

Der spanische Spitzenmotorschirm-Pilot Ramón Morillas Salmerón hat am 23.04.2007 einen neuen Rekord aufgestellt : in über 14 Stunden ist er mit dem Motor-Gleitschirm 1101 Kilometer weit geflogen - von Andalusien bis nach Lanzarote.
Gestartet war er in Jerez de la Frontera (Cádiz) um 6h40 morgens. Ein besonders schwieriges Unterfangen : Null Wind, aber hundert Kilogramm Übergewicht aufgrund der zusätzlichen Benzinkanister : über 70 Liter Kraftstoff schleppte er beim Fußstart mit !
(...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Endlich da ...
MONTAG 2 APRIL 2007
Das neue Streckenflugbuch von B. Martens
440 Seiten Infos ...

[logo]

Das neue Streckenflugbuch von B. Martens ist endlich erschienen und natürlich im GLEITSCHIRM-Shop erhältlich. Es enthält 440 Seiten und ist damit fast doppelt so dick wie das bekannte und bewährte "Thermikbuch" desselben Autors.
Der neue Wälzer baut auf dem Thermikbuch auf und stellt dessen Fortsetzung dar.
Das Buch gliedert sich in drei große Bereiche :
1. 180 Seiten Streckenflugtheorie : Von der Vorbereitung, Planung, Streckenfliegen für Einsteiger, Streckenwetter, McCready, bis zu (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Manilla
FREITAG 9 MÄRZ 2007
Gleitschirm-Weltmeister Petra Slivova (Krausova) und Bruce Goldsmith
Australien

[logo]

Die neuen Weltmeister im Gleitschirmfliegen stehen nach den Wettkämpfen im australischen Herbst fest : Bruce Goldsmith und Petra Slivova (Krausova).
Die WM war insgesamt von recht schlechten Wetterverhältnissen gezeichnet. Etliche Tasks mußten wegen Regen oder Wind abgesagt werden. Die vorläufige Gesamtwertung ging interessante Wege, zeitweilig führte Petra Slivova sogar in der Gesamtwertung.
Die Ergebnisse :
Overall :
1 GOLDSMITH, Bruce, (Airwave Magic Fr3) GBR
2 CARON, Jean-Marc, (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Bei den Kängurus ...
SONNTAG 25 FEBRUAR 2007
WM 2007 hat begonnen
Alpenprofis in Flachlandverhältnissen

[logo]

Die Gleitschirm-WM 2007 hat heute begonnen - und der erste Tag mußte gleich gecancelt werden ...
Die zehnten FAI-Paragliding-Weltmeisterschaften im australischen Manilla gehen bis zum 09.03.07, dann wird feststehen, wer von den 150 Piloten aus 39 Nationen der neue Gleitschirm-Weltmeister sein wird.
Vieles ist anders in Australien, als Alpenprofis gewohnt sind - Flachlandcracks sind im Vorteil. Auch die Wetterverhältnisse im australischen Sommer sind nicht so richtig mit den europäischen (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Es kann selbst den Besten passieren ...
FREITAG 16 FEBRUAR 2007
Horrorflüge im Gewitter
Zwei Erfahrungsberichte und Erklärungen

[logo]

Ewa Wisnierska hat beim XC-Open in Manilla unglaubliches Glück gehabt : Sie überlebte, nachdem Sie von einer Gewitterwolke auf 10 000 Meter Höhe gesaugt worden war. Ein Pilot aus China, der in denselben Cumulonimbus gerissen wurde, konnte nur noch tot geborgen werden.
Auch die Fluglehrerin Ewa konnte trotz ihrer großen Erfahrung nicht sehen, wie schnell sich dieser CB entwickelte. In GLEITSCHIRM 4/2003 hat der Wetterspezialist Hubert Aupetit in seinem Artikel zum "Kochtopfmodell" (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Vom Himmel hoch, da komm' ich her...
MONTAG 27 NOVEMBER 2006
Weihnachtsgeschenke für Flieger
Aus dem GLEITSCHIRM-Leserservice

[logo]

Weniger als ein Monat bis Weihnachten - höchste Zeit für gute Ideen : was kann man in letzter Minute einem geliebten Piloten oder einer verehrten Pilotin schenken ? Wir haben aus unserem Leserservice einige gute Ideen herausgesucht : Zum Beispiel einen GLEITSCHIRM-Kalender. Oder einen Gleitschirm aus Silber als Halsschmuck...
In GLEITSCHIRM 1-2/2007, Erscheinung am 7.12.2006, stellen wir einige interessante "Last-Minute"- Geschenkideen aus dem GLEITSCHIRM-Leserservice vor. Die meisten (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Entscheidung auf La Réunion
SONNTAG 12 NOVEMBER 2006
Karin Appenzeller und Chrigel Maurer Weltcupsieger
Schweizer Doppelsieg im Indischen Ozean

[logo]

Nach dem Weltcup-Finale auf der französischen Insel La Réunion im Indischen Ozean steht fest : mit Karin Appenzeller und Chrigel Maurer haben sich zwei Schweizer den Gleitschirm-Weltcuptitel 2006 geholt.
Chrigel hatte schon letztes Jahr den Weltcuptitel gewonnen, Karin war 2005 auf dritter Stelle hinter der damaligen Siegerin Ewa Wisnierska und der Zweiten Petra Krausova gelandet.
Zweite Frau wurde dieses Jahr Petra Krausova, gefolgt von der Schweizerin Anja Kroll. (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

9. EM in Morzine-Les Gets zu Ende
FREITAG 14 JULI 2006
Europameister Petra Krausova und Luca Donini

[logo]

Die 9ten Europameisterschaften im Gleitschirmfliegen sind heute mit einer Abschlußfeier zu Ende gegangen. Europameisterin ist Petra Krausova, Europameister Luca Donini.
Austragungsorte waren Morzine-Avoriaz und Les Gets in den französischen Alpen. Diese bekannten Ski- und Ferienorte liegen südlich des Genfer Sees im Departement Hoch-Savoyen.
Das Wetter hat allerdings nicht oft "mitgespielt", Frontdurchläufer und Gewitter machten den Organisatoren regelmäßige Striche durch die Rechnung. (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Lufttüchtigkeitsanweisung
DIENSTAG 4 APRIL 2006
Gurtzeug für Gleitsegel UP Pamir und UP Teton
Mängel am Auslösegriff

Der DHV meldet :
"Lufttüchtigkeitsanweisung Gurtzeug für Gleitsegel UP Pamir DHV GS-03-0258-02, UP Teton DHV GS-03-0291-04
Bei einer Überprüfung von Gurtzeugen der Modellreihe Pamir und Teton wurde an einigen Rettungsgeräte-Auslösegriffen Mängel festgestellt. Am Auslösegriff war die Vernähung des Verbindungsbandes zum Splint nicht korrekt ausgeführt (siehe Abb.1). Es besteht die Gefahr, dass der Griff bei dem Versuch, das Rettungsgerät auszulösen abreißt und dadurch ein Herausziehen (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Gong, nächste Runde
FREITAG 3 MÄRZ 2006
DHV versus CEN
Stellungnahmen vom DHV und von Alain Zoller

Der "Gütesiegelkrieg" zwischen der CEN-Norm und der DHV-Norm eskaliert noch etwas mehr. Nachdem Alain Zoller von der Schweizerischen Prüfstelle Air Turquoise angekündigt hatte, er wolle künftig auch nach der CEN-Norm testen, hat der DHV die Zusammenarbeit mit dem Westschweizer eingestellt.
Bisher konnten Teile der DHV-Gütesiegeltests auch bei Alain Zoller durchgeführt werden, dies wird also wohl zukünftig nicht mehr möglich sein. Die Mitteilung des DHV im Wortlaut sowie die Antwort von Alain (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Nackenschaudern...
SONNTAG 13 NOVEMBER 2005
Video : Flug ohne Beingurte
Glimpflich verlaufen ...

[logo]

Ein neuseeländischer Pilot hat im Video festgehalten, wie ein anderer Pilot startet, ohne zuvor die Beinschlaufen geschlossen zu haben. Dies zudem an einem Tag mit einer kräftigen Brise und ordentlichen Aufwinden ...
Der Pilot hat mehr oder weniger Glück im Unglück gehabt : Er ist mit einem Beinbruch davon gekommen, obwohl er nach einem mehrminütigen Flug, dabei fast ohne Steuerbewegungen im Gurtzeug hängend, im Lee des Landeplatzes mit Rückenwind "eincrashte".
In dem Video, das Sie weiter (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Bald ist er wieder da ...
MITTWOCH 28 SEPTEMBER 2005
GLEITSCHIRM-Kalender 2006 zum Subskriptionspreis
Angebot gilt nur bis zum 15.10.2005

[logo]

Der GLEITSCHIRM-Kalender 2006 ist bald im Druck ... Wie in den Jahren zuvor, haben wir wieder die schönsten Fotos der bekanntesten Topfotografen aus der Gleitschirm-Szene ausgesucht.
Und ebenfalls wie gewohnt wird der GLEITSCHIRM-Kalender im Maxiformat gedruckt : Die dreizehn Hochglanz-Blätter sind 54 Zentimeter breit und 42 Zentimeter hoch, ein tiefschwarzer Rahmen bringt die beeindruckenden Flieger-Fotos besonders zur Geltung.
Ausgeliefert wird der GLEITSCHIRM-Kalender vor Ende des (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Verrückte Flugshow
MITTWOCH 21 SEPTEMBER 2005
Coupe Icare 2005
St. Hilaire ist wieder Welthauptstadt des Freiflugs

[logo]

Im französischen St.Hilaire nahe bei Grenoble findet ab morgen wieder die weltgrößte Veranstaltung um das Thema "Freiflug" statt. 8000 Piloten und 75000 Besucher werden erwartet ...
Der 32te COUPE ICARE findet vom 22. zum 25. September statt. Wie schon immer besteht die Veranstaltung aus drei großen Ereignissen :
- Der Verkleidungswettbewerb
Am Samstag und am Sonntag fliegen Gleitschirm- und Drachenpiloten mit den verrücktesten Verkleidungen ins Tal.
- Die Messe des Ikarus
(...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Der rote Bulle röhrt schon ...
MONTAG 25 JULI 2005
X-Alps 2005
Online-Tracking : GLEITSCHIRM berichtet

[logo]

800 Kilometer direkt über die Alpen bis nach Monaco - Tag und Nacht, zu Fuß oder mit dem Gleitschirm fliegend : das "härteste Abenteuer-Rennen" geht wieder los ... Die Positionen der Wettkämpfer können dabei im Internet in Echtzeit verfolgt werden : GLEITSCHIRM zeigt in der nächsten Ausgabe, daß diese Tracking-Technologien auch für "Normalpiloten" nutzbar sind ...
Am 1. August werden sich 17 internationale Top-Athleten vom österreichischen Dachsteinmassiv aus in die Lüfte erheben, um an einem (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Flachlandspiraler
FREITAG 13 MAI 2005
300 Kilometer geknackt
Neuer Rekord in Frankreich

[logo]

Das Flachland zeigt sich immer ergiebiger : am 10.05.2005 ist der Franzose Julien Dauphin in Nordfrankreich über 300 Kilometer weit geflogen.
Er startete morgens an einem kleinen Hügel in der Nähe von Paris - und landete fast sieben Stunden später und knapp 305 Kilometer weiter in der Nähe der Atlantikküste. Die größte Höhen lag fast bei 2000 Metern - im nordfranzösischen Flachland ist das beträchtlich. Inmitten des Fluges drohte zeitweilig das Aus, aber zweihundert Meter über Grund hat (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

WM Brasilien
SONNTAG 27 MÄRZ 2005
Weltmeister Steve Cox und Louise Crandal
Schweiz an der Spitze

Die WM ist entschieden : Steve Cox und Louise Crandal sind Weltmeister.
Christian Tamegger (Österreich) holte sich den Titel des Vizeweltmeisters, an dritter Stelle kommt Stefan Wyss (Schweiz).Vize-Weltmeisterin ist Ewa Wisnierska Cieslewicz (GER).
In GLEITSCHIRM 5/2005, Erscheinung am 17.04.05, veröffentlichen wir einen ausführlichen Bericht über den Wettkampf.

Mehr, Ihr Kommentar...

Rauf, Runter, Rauf ... Runter !
SAMSTAG 12 MÄRZ 2005
Lufttüchtigkeitsanweisung : Parafly Alukarabiner erneut gegroundet
Gleichzeitige Sicherheitsmitteilung zu Stahlkarabinern (modifiziert 12.03)

Die Karabiner-Saga geht weiter : Als Vorsichtsmaßnahme hat der DHV gestern erneut alle Aluminiumkarabiner Parafly Automatic vom Himmel geholt. Außerdem hat der DHV einen Tag später eine Sicherheitsmitteilung der Firma Finsterwalder veröffentlicht, die auch vor Stahlkarabinern mit zu großem Schnapperspiel warnt.
Das Thema hat GLEITSCHIRM schon mehrfach behandelt.
Vor fast genau zwei Jahren haben wir einen Beitrag ins Netz gestellt, der nach den Brüchen eloxierter Alukarabiner und deren (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Brasilien
SAMSTAG 12 MÄRZ 2005
WM hat begonnen
vom 12. bis zum 27. März

Die Gleitschirm-Weltmeisterschaft in Governador Valadares (Brasilien) hat heute offiziell begonnen.
Für eine tagesaktuelle Verfolgung des Geschehens empfehlen wir die offizielle Homepage des Veranstalters sowie die Wettkampfseite des DHV.
In GLEITSCHIRM 5/2005 (Erscheinung am 17.04.05), werden wir einen ausführlichen Bericht über den Wettkampf veröffentlichen.

Mehr, Ihr Kommentar...

Nur den Auslösegriff in der Hand ...
FREITAG 11 MÄRZ 2005
Lufttüchtigkeitsanweisung Rettungsschirm R2 von Firebird
Einschlauflasche zu schwach

Das Frühjahr naht, nach einer Pause von sechs Monaten beginnen die Sicherheitsmitteilungen und Lufttüchtigkeitsanweisungen zu sprießen ... Im Schatten der beiden neuen Mitteilungen zum Karabinerthema wurde auch eine Lufttüchtigkeitsanweisung zum Rettungsschirm R2 von Firebird veröffentlicht. Die Mitteilung im Wortlaut :
Lufttüchtigkeitsanweisung Rettungsgerät für Gleitsegel RS 2 DHV GS-02-0032-91

An einem Rettungsgeräte-Innencontainer des Musters RS 2 ist bei einer Öffnung mit (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Innovation auf Bewährung
MITTWOCH 9 MÄRZ 2005
Jet-Flaps : Lauter Löcher
Das Jahr danach ...

[logo]

Ende 2003 kamen die ersten Schirme von Skywalk mit dem Jetflap-System auf den Markt. Wie bei jeder anderen Innovation waren auch wir vom GLEITSCHIRM zunächst einmal von Berufs wegen skeptisch – würde das System wirklich die vollmundig angekündigten Vorteile bringen ? Ein Jahr später hat auch der wirtschaftliche Erfolg der JetFlap-Modelle Mescal und Tequila gezeigt, daß die Grassauer mit ihrer Innovationsfreude wohl relativ richtig lagen.
Sofort nach seiner Serienreife haben wir den (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Theorie und Praxis
DIENSTAG 18 JANUAR 2005
Steilspirale - die Königin der Kurven
Grenzerfahrungen im Kreisverkehr

[logo]

Die Steilspirale ist ein sehr beliebtes Flugmanöver und dennoch ein recht unbekanntes Wesen. Die komplexe Aerodynamik und das manchmal erstaunliche Schirmverhalten umgeben diesen Flugzustand für viele Piloten mit einer geheimnisvollen Aura.
In Ausgabe 5/2004 haben wir dem Manöver "Steilspirale" ein ausführliches Dossier gewidmet : Sie können die beiden Beiträge jetzt im PDF-Format laden.
Steilspirale - die Königin der Kurven
Peter Bruggmüller analysiert den Kurvenflug, (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Neues Testprotokoll bei GLEITSCHIRM
FREITAG 17 DEZEMBER 2004
GLEITSCHIRM-Testverfahren verschärft
Leistungsmessungen und Steuerkraftdiagramme

[logo]

In GLEITSCHIRM 1/1988 erschienen die ersten Schirmtests. Schnell wurden die Flugmessungen und Eindrücke der GLEITSCHIRM-Testpiloten eine der wichtigsten Entscheidungshilfen beim Ausrüstungskauf. Sechzehn Jahre Erfahrung und Erfolg sind aber ganz bestimmt kein Grund, sich auf diesen Lorbeeren auszuruhen. Im Gegenteil - nach einer langen Reflexionsphase und einem entsprechenden Erprobungsverfahren, haben wir ab GLEITSCHIRM 1-2/2005 unsere Testprozedur erweitert und verschärft ...
Unter (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Showdown in Mexiko
DIENSTAG 2 NOVEMBER 2004
Petra Krausova und Oliver Rössel Weltcup-Sieger
Wind und Regen

[logo]

Es war kein einfacher letzter Wettkampf : bei der letzte PWCA-Veranstaltung in Mexiko mußten einige Tasks wetterbedingt abgesagt werden.
Als dann der letzte Lauf am Sonntag regenbedingt ins Wasser fiel, standen die zwei Sieger des PWCA 2004 definitiv fest : Oliver Rössel und Petra Krausova.
Nähere Informationen zu den einzelnen Wettkämpfen des PWCA 2004 (Italien, Österreich, Frankreich, Türkei, Mexiko) finden Sie auf der Seite : Mehr, Ihr Kommentar...

Endlich da ...
FREITAG 15 OKTOBER 2004
GLEITSCHIRM-Kalender 2005

[logo]

Der GLEITSCHIRM-Kalender 2005 ist eingetroffen ... Wie in den Jahren zuvor, haben wieder die bekanntesten Topfotografen aus der Gleitschirm-Szene ihre schönsten Bilder dafür ausgesucht.
Und ebenfalls wie gewohnt wurde der GLEITSCHIRM-Kalender im Maxiformat gedruckt : Die dreizehn Hochglanz-Blätter sind 54 Zentimeter breit und 42 Zentimeter hoch, ein tiefschwarzer Rahmen bringt die beeindruckenden Flieger-Fotos besonders zur Geltung. Sie können Voransichten der einzelnen Bilder an der (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Ergebnisse
DIENSTAG 12 OKTOBER 2004
Chrigel Maurer und Petra Krausova Europameister
Veranstaltung von tragischem Unfall überschattet

[logo]

Die 8.Gleitschirm-EM ist entschieden : Chrigel Maurer ist neuer Europameister. Weltmeisterin und Weltcupsiegerin Petra Krausova wird auch Europameisterin. Die Veranstaltung wurde allerdings von einem tragischen Todesfall überschattet.
Der Spanier Carlos Izquierdo verunglückte am 9. Tag während des fünften Tasks tödlich, zwei andere Piloten wurden schwer verletzt. Die Tasks an den letzten beiden Tagen wurden gecancelt.
Endergebnisse der EM vom 01.10 - 12.10.2004 in Kalavrita (Griechenland) (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

In eigener Sache
MITTWOCH 14 JULI 2004
GLEITSCHIRM ist umgezogen
Geänderte Postadresse und Telefonnummern

[logo]

Thermik-Verlag und GLEITSCHIRM sind umgezogen : Wir haben Redaktion und Verwaltung ein paar Kilometer weiter in größere Räumlichkeiten verlegt. Die bewährte Redaktionsmannschaft ist selbstverständlich die gleiche geblieben : Alles erfahrene und leidenschaftliche Gleitschirmflieger, die für Gleitschirmflieger recherchieren, schreiben und fotografieren !
Für unsere Leser bleibt also fast alles wie gewohnt, allerdings bitten wir Sie, künftig für Post-, Mail-, Telefon- und sonstigen Luftverkehr (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Aus dem GLEITSCHIRM-Archiv
DONNERSTAG 24 JUNI 2004
Vogelflügel für Gleitschirmflieger
Erstaunliches Konzept

[logo]

Der "Bionic 2" ist die zweite Prototyp-Generation eines ungewöhnlichen Konzepts aus Frankreich : ein Flügel, dessen Grundform unverkennbar Anleihen aus der Vogelwelt übernimmt. GLEITSCHIRM ist mit einem der Prototypen geflogen und hat ihn in Ausgabe 3/2004 vorgestellt.
Mittlerweile ist der Bionic2 weiterentwickelt und mit einem AFNOR-Gütesiegel abgenommen worden. Die endgültige Version hat dann leider die angepeilte "Standard"-Einstufung nicht geschafft, sondern rutschte in die (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Neue Mitteilung vom DHV
DONNERSTAG 27 MAI 2004
Sicherheitsmitteilung UP
Betrifft alle Geräte der Firma UP Europe

Schon wieder Leinen : der DHV veröffentlicht eine vorsorgliche Sicherheitsmitteilung der Firm UP zu einer möglichen verminderten Bruchfestigkeit bei der Alterung von Aramid-Leinen an Gleitschirmen der Marke.
Die Mitteilung im Wortlaut :
Bei Nachprüfungen und Unfalluntersuchungen wurde festgestellt, dass aufgrund von Alterung die Bruchfestigkeiten von Aramid-Leinen bei den oberen Leinenstockwerken stärker absinken können als bei den Stammleinen.
Es wird deshalb vorsorglich folgende (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Aerologie
SAMSTAG 22 MAI 2004
Thermikentstehung : Kreise im Kochkessel
Beitrag aus GLEITSCHIRM 4/2003

[logo]

Die Saison hat begonnen, die Thermik brodelt wieder. Überall schießen die Schläuche wie Pilze aus dem Boden, und die Blasen steigen brav von bestimmten, voraussehbaren Bodenquellen aus in den Himmel.
Oder vielleicht doch nicht ? Der Freiflugpionier und Fachbuchautor Hubert Aupetit hat in GLEITSCHIRM 4/2003 diese herkömmliche Sichtweise der Thermikentstehung in Frage gestellt - und rüttelt mit seinem ungewöhnlichen "Kochtopfmodell" gehörig an den Fundamenten, die in Gleitschirmlehrbüchern (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Häufung der Hinweise
MONTAG 10 MAI 2004
Sicherheitsmitteilung und Warnung
Große Anzahl von Geräten betroffen

Der DHV hat am 7.5.2004 zwei wichtige Informationen herausgegeben : eine Sicherheitsmitteilung zu Fangleinen und eine Warnung betreffs Karabinern.
Die Sicherheitsmitteilung betrifft die Fangleinen von mindestens acht Herstellern, die Warnung betrifft Gurtzeugkarabiner von Sup'Air und damit eine unüberschaubar große Zahl von Piloten.
Beide Informationen bestätigen eine Erkenntnis, die sich nur langsam in Gleitschirmkreisen durchsetzt : Eine Gleitschirmausrüstung mag recht einfach aufgebaut (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Kostenloses Dossier aus dem GLEITSCHIRM-Archiv
DONNERSTAG 6 MAI 2004
Flug-Fotos mit dem Gleitschirm
Vom Urlaubssouvenir zum Profischnappschuß

[logo]

Gleitschirmfliegen ist fotogen - unsere bunten und schnittigen Schirme kreisen in herrlichen Landschaften vor blauem Himmel. Schon am Startplatz gibt's meist gute Gelegenheiten, tolle Souvernirs eines gelungenen Flugtags auf Zelluloid oder CCD zu bannen. Auch mit einer einfachen Kamera ist vom "netten Schnappschuß" bis hin zum rundum gelungenen Flug-Foto fast alles möglich - wenn einige Grundregeln beachtet werden.
In GLEITSCHIRM 8/2003 haben Profi-Fotografen der Gleitschirmszene Tips (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Der DHV meldet
MITTWOCH 5 MAI 2004
Sicherheitsmitteilung Gurtzeug für Gleitsegel UP K2
DHV GS-03-0259-02

Bei dem UP Tandem-Gurtzeug K2, DHV GS-03-0259-02 kann es vorkommen, dass sich verschiedene Rettungsschirme beim Auslösen verkeilen und sich somit nicht auslösen lassen. Es wird hier noch einmal ausdrücklich auf die Pflicht hingewiesen, eine Kompatibilitätsprüfung von Gurtzeug und Rettungsschirm durchzuführen und in diesem Zusammenhang insbesondere die Auslösbarkeit des Rettungsschirms zu überprüfen.
Sollte der Rettungsschirm nicht mit normaler Zugkraft auslösen, so darf das Gurtzeug erst (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Sackflugtendenz
SAMSTAG 3 APRIL 2004
Lufttüchtigkeitsanweisung Swing Mistral 2.22
Besonders empfindliches Modell

Speziell beim Mistral 2.22 kann sich das Flugverhalten durch Nutzung oder auch Lagerung nachhaltig verändern. Der DHV hat diesbezüglich eine Lufttüchtigkeitsanweisung herausgegeben :
"Lufttüchtigkeitsanweisung Gleitsegel Mistral 2.22 DHV GS-01-0867-01
Nach der Überprüfung der Mistral 2.22 aufgrund der Sicherheitsmitteilung vom 26.02.2003 ist der Firma Swing erneut ein Fall erhöhter Sackflugtendenz bei einem bereits geprüften Gerät dieser Modellreihe bekannt geworden. Aufgrund der (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

DHV-Mitteilung
SAMSTAG 27 MÄRZ 2004
Lufttüchtigkeitsanweisung Retter R2
Rettungsgerät für Gleitsegel RS 2 DHV GS-02-0032-91

[logo]

Der DHV hat eine Lufttüchtigkeitsanweisung zum Rettungsgerät RS2 von Firebird herausgegeben. Die Mitteilung im Wortlaut :
"Lufttüchtigkeitsanweisung Rettungsgerät für Gleitsegel RS 2 DHV GS-02-0032-91

An einem Rettungsgeräte-Innencontainer des Musters RS 2 ist bei einer Öffnung mit normaler Zugkraft die Einschlauflasche für den Auslösegriff abgerissen. Die Untersuchung ergab, dass die Nähte, mit welchem die Einschlauflaschen am Innencontainer befestigt sind, unzureichend ausgeführt (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Aus dem GLEITSCHIRM-Archiv
MONTAG 1er MÄRZ 2004
Funkgeräte für Gleitschirmflieger
Pilotenplausch an der Basis

[logo]

Es ist eine feine Sache, wenn sich Gleitschirm-Piloten in der Luft verständigen können : Man kann sich gegenseitig die beste Thermik zeigen, auf Strecke die Route im Detail besprechen oder nach Außenlandungen schneller wieder zusammenfinden. Funkgeräte gehören deswegen für viele Piloten zu den wichtigsten Ausrüstungsgegenständen.
GLEITSCHIRM hat in Ausgabe 3/2003 die ganze Bandbreite der handelsüblichen Funkgeräte untersucht und 20 besonders geeignete Geräte eingehend getestet.
Sie (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Aus dem GLEITSCHIRM-Archiv
DONNERSTAG 19 FEBRUAR 2004
Höhenflüge und Hochgebirge
Gleitschirm-Highlights in dünner Luft

[logo]

Grandiose Gipfel, gewaltige Gletscher, große Höhendifferenzen : Der Gleitschirmflieger im Hochgebirge erlebt andere Aspekte unseres Sportes. Stunden- oder gar tagelange Anmärsche erschließen fast unberührte Startplätze, eröffnen unentdeckte Flugrouten.
In manchen Regionen entführen sogar bequeme Bergbahnen in die Welt des Hochgebirges. In jedem Fall wird der Pilot ab einer gewissen Höhe nicht nur mit grandiosen Landschaften, sondern auch ungewohnten Bedingungen konfrontiert : "da (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Auf ins neue Fliegerjahr
MITTWOCH 21 JANUAR 2004
Stubai gerade vorbei, Saison bald herbei

[logo]

Am Patscherkofel pfeift der Wind, auf der nahen Europabrücke haben PKW-Fahrer Mühe, auf ihrer Fahrspur zu bleiben. Und im Stubaital sind massenhaft Gleitschirme am Himmel zu sehen. Offenbar kann die Wetterprognose gar nicht so schlecht sein, dass am Stubai-Cup nicht geflogen werden könnte.
Gleich vorweg : Die 16. Austragung des traditionellen Saison-Openings war nach zweijähriger Pause erneut ein Erfolg. Soviel ins Stammbuch jener, die sich nach ausführlicher Wetterinformation fürs (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Im aktuellen Heft
MITTWOCH 21 JANUAR 2004
Leser berichten : Erlebte Retteröffnungen
Ernste Zwischenfälle, glückliche Folgen

[logo]

Als Reaktion auf unser großes GLEITSCHIRM- Spezial "Zweite Chance" haben uns mehrere Leser ihre Erlebnisse bei Rettungsöffnungen im Ernstfall geschildert. In GLEITSCHIRM Ausgabe 1/2 2004 lesen Sie die detaillierten Erlebnisberichte von sieben Piloten. In allen Fällen blieben die Gleitschirmflieger unversehrt, und selbst die Flugausrüstungen nahmen keinen oder nur geringen Schaden.
Einige der "Verunfallten" ziehen ihr eigenes Fazit und stellen fest, daß die Kappe ohne gewisse Pilotenfehler (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

FAI
SAMSTAG 13 DEZEMBER 2003
Akrorangliste : Spaniens SAT-Team an der Spitze
Rodriguez-Brüder fest im Sattel

[logo]

Die bei der FAI für den Freiflug zuständige CIVL-Kommission hat jetzt erstmals eine Weltrankliste der besten Akropiloten veröffentlicht.
Die Rangliste baut auf den wichtigsten Akroveranstaltungen der vergangenen Saison auf. Wie zu erwarten war, hat sich das SAT-Team auf die ersten Ränge geschraubt und getwistet : Raul Rodriguez steht an erster Stelle, Bruder Félix gleich dahinter auf Platz zwei, das Team-Mitglied Horacio Llorens an dritter Stelle.
Die komplette Rangliste ist auf der (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

PWC 2003
SONNTAG 16 NOVEMBER 2003
Achim Joos und Petra Krausova Weltcup-Sieger
Entscheidender Lauf in La Réunion

[logo]

Der letzte Weltcup-Lauf fand gerade auf der französischen Insel La Réunion im Indischen Ozean statt, die Gewinner stehen fest : Achim Joos und Petra Krausova sind die offiziellen Weltcupsieger 2003.
Neben den von der FAI alle zwei Jahre organisierten Weltmeisterschaften gibt es jährlich einen von PWCA.org veranstalteten Weltcup. Dafür werden über das Jahr verteilt mehrere Läufe in verschiedenen Ländern der Welt organisiert : 2003 waren die Austragungsorte Ibaraki in Japan (März 2003), Crans (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

In wenigen Tagen ...
SONNTAG 2 NOVEMBER 2003
GLEITSCHIRM-Kalender 2004
... Flugfeeling an der Wand

[logo]

In wenigen Tagen kommt der neue GLEITSCHIRM-Kalender 2004 aus der Druckerei : Atemberaubende Aufnahmen der weltbesten Gleitschirmfotografen sorgen auch an Regentagen für Höhenflüge im Wohnzimmer !
Der GLEITSCHIRM-Kalender gehört mittlerweile zu Fliegerheim-Wänden wie Fangleinen unter die Kappe. Die außerordentliche Beliebtheit dieses Kalenders ist unter anderem seinem Format zu verdanken : die dreizehn Hochglanz-Blätter sind 54 Zentimeter breit und 42 Zentimeter hoch. Ein schwarzer Rahmen (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Kunstflug wird "erlaubter"
MITTWOCH 8 OKTOBER 2003
Negativ nichts Negatives mehr !
Änderung der Flugbetriebsordnung

[logo]

Fast pünktlich zum Erscheinen des GLEITSCHIRM-Spezial "Akrofliegen" in Heft 11/2003 (Am Kiosk ab 16.Oktober) tut sich was im legalen Luftraum : Das Luftfahrt-Bundesamt hat der vom DHV vorgeschlagenen Änderung der Kunstflug- Definition in der Flugbetriebsordnung zugestimmt. Damit gehört eine Negativanströmung des Flügels nicht mehr in den Bereich des Kunstflugs - und ist somit "legal".
Bis jetzt wurden alle Flugfiguren, bei denen eine Neigung von mehr als 90 Grad um die Längs- oder Querachse (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Nachlese Jahrhundertsommer
FREITAG 26 SEPTEMBER 2003
Top-Landung Mont Blanc
Außergewöhnliche Basishöhe

Der Jahrhundertsommer hat in ganz Europa rekordverdächtige Flüge ermöglicht. Einer davon : die sagenhafte Top-Landung von sieben Piloten auf dem Dach Europas !
Lange Zeit war es der unerreichte Traum vieler Gleitschirmflieger : unten im Tal starten, auf dem höchsten Berg Europas landen ... Der "Jahrhundert-Sommer" mit seinen unglaublichen Basishöhen hat diesen Rekordflug wahr werden lassen : Sieben Piloten sind am 13. August dieses Jahres nach außergewöhnlichen Startplatzüberhöhungen so weit (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Advance : vorsorgliche Maßnahme
DONNERSTAG 25 SEPTEMBER 2003
Sicherheitsmitteilung Bi Beta
Leinenrisse

Die Firma Advance hat, in Übereinstimmung mit dem DHV, nach Leinenrissen unter intensiv genutzten Tandemschirmen folgende Sicherheitsmitteilung veröffentlicht :
Sicherheitsmitteilung
Gleitsegel Advance Bi-Beta 2 DHV GS-01-0774-00
Unter den rund 1000 verkauften Tandemschirmen des Modells BIBETA 2 kam es zu 3 Vorfällen mit Leinenrissen. ADVANCE und der Leinen-hersteller LIROS erlassen hiermit einen Aufruf an alle BIBETA 2 Piloten und ersetzen die nachfolgend genannten Leinen gratis. Wir (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Firebird und Skyline
DONNERSTAG 18 SEPTEMBER 2003
Sicherheitsmitteilungen und LTA
Schirm mit Sackflug, Gurt mit Retterklemmer

Der DHV hat innerhalb der letzten vier Wochen wieder zwei Mitteilungen veröffentlicht : Beim Gurtzeug von Skyline handelt es sich um eine Sicherheitsmitteilung, beim Gleitsegel Matrix von Firebird sogar um eine Lufttüchtigkeitsanweisung.
"Lufttüchtigkeitsanweisung
Gleitsegel Matrix M DHV GS-01-0738-00
Bei einem Gleitsegelmuster Firebird Matrix M - MZM GS-13 04 300 wurde ein vom Zulassungsmuster abweichendes Flugverhalten festgestellt. Es handelt sich hierbei um einen stabilen Sackflug. (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Nicht ganz so safe ?
FREITAG 1er AUGUST 2003
Sicherheitsmitteilung Safe-T-Bar
Fabrikationsprobleme

[logo]

Der DHV hat zwei Sicherheitsmitteilungen zu bestimmten Safe-T-Bars herausgegeben. Die Schnalle einiger Fabrikate dieses beliebten Gurtzeug-Zusatzfeatures schließt eventuell nicht richtig.
Die Sicherheitsmitteilungen im Wortlaut :
Gurtzeug für Gleitsegel Sup Air Profeel Race DHV GS-03-0143-95, Sup'Air 130 DHV GS-03-0205- 99, SUP'AIR Randonneuse DHV GS-03-0244-01, SUP'AIR 02 DHV GS-03-0255-02, SUP` AIR DUO DHV GS-03-0261-02, SUP'AIR Randonneuse XC DHV GS-03-0278-03
Unbeabsichtigtes (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Vorab-Bericht aus Heft 9/2003
DONNERSTAG 31 JULI 2003
WM 2003 : Stierkampf, Stürme und Siege
Wie Petra und Alex Weltmeister wurden

[logo]

Seit fast einer Woche steht fest : Alex Hofer und Petra Krausova sind die neuen Gleitschirm-Weltmeister. Lesen Sie jetzt schon den Bericht aus der Septemberausgabe von GLEITSCHIRM.
Manuel Fasser beschreibt in der nächsten Ausgabe das WM-Ereignis in Portugal, interviewt einige Piloten und stellt die Fluggebiete der Region vor.
Den ersten Teil seines zehnseitigen Berichtes können Sie hier im PDF-Format schon vor (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Portugal
SAMSTAG 19 JULI 2003
WM : Anspruchsvolle Läufe mit Wetterwechsel
Norman Lausch gewinnt Task

Nachdem am Donnerstag ein 56 Kilometer-Task geflogen wurde, blies am Freitag der Wind zu stark. In der Gesamtwertung führt der Deutsche Gin-Pilot Norman Lausch.
MONTALEGRE. Von Montalegre über das Hügelland bis zur Provinzhauptstadt Chaves führte der am Donnerstag geflogene Task. Rund die Hälfte des Teilnehmerfeldes schaffte auch die teils anspruchsvolle Aufgabe. "Speziell am Anfang war es noch relativ stabil. Erst im Verlauf des Durchganges labilisierten sich die Luftmassen wieder", (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Portugal
DONNERSTAG 17 JULI 2003
Schleppender WM-Beginn
Viel Wind und tiefe Basis

Auch am zweiten Wettkampftag wurde kein Task geflogen. Der relativ starke Wind und die tiefe Wolkenbasis zwangen den Veranstalter zur Absage der geplanten Aufgabe.
Mit rund 25 Stundenkilometern pfiff den WM-Teilnehmern der Wind am Mittwoch um die Ohren. Anfänglich glaubten die Tasksetter noch, der Wind würde im Verlauf des Nachmittags schwächer werden. Es wurde ein rund 48 Kilometer-Task ausgeschrieben. Kurze Zeit sah es auch so aus, als ob gestartet würde. Kurz vor Öffnung des (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

In den Startlöchern ...
MITTWOCH 16 JULI 2003
WM 2003 hat begonnen
Hügel oder Berge ?

[logo]

Die Gleitschirm-WM 2003 hat begonnen. Allerdings spielte das Wetter am ersten Wettkampftag nicht mit, und einige Piloten zeigten sich enttäuscht über das Potential der örtlichen Flugberge.
Rund 140 Piloten aus 34 Ländern kämpfen in Portugal bis zum 27. Juli um den Weltmeistertitel 2003. Seit letztem Wochenende sind alle Mannschaften vor Ort, gestern sollte der erste Lauf geflogen werden. Dieser mußte leider wegen schlechten Wetters abgesagt werden.
Ein wenig enttäuscht waren einige (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Mitgeteilt, gewarnt, gegroundet ...
MITTWOCH 25 JUNI 2003
Sicherheitsmitteilung FreeX Stereo und Mission
Galerieleinen-Probleme

[logo]

Erst war's eine Mitteilung, dann eine Warnung. Jetzt ist's ein offizielles "Grounden" : bestimmte FreeX-Schirme dürfen nicht mehr geflogen werden, wenn sie immer noch mit den Original-Galerieleinen ausgestattet sind. Ärgerlich : auch Schirme, die in diesem Zusammenhang schon mal ins Werk zurückgeschickt wurden, müssen unter Umständen nochmals hin.Die Mitteilung im Wortlaut :
Sicherheitsmitteilung vom 24.06.2003
Gleitsegel Stereo DHV GS-01-0648-99, Mission M DHV GS-01-0714-99, Mission L DHV (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Hin und her ...
MITTWOCH 11 JUNI 2003
AustriAlpin Parafly fliegt wieder
LTA aufgehoben

Die spektakuläre Lufttüchtigkeitsanweisung vom 21.05.2003, die schätzungsweise 40-70% der Piloten "groundete", ist wieder aufgehoben worden.
Die Möglichkeit einer Aufhebung deutete sich schon letzte Woche nach mündlichen Vorabmeldungen des tschechischen Verbandes an. Die LTA wurde nun nach offizieller Übermittelung der Untersuchungsergebnisse mit einem knappen Statement des DHV wieder aufgehoben :
"Lufttüchtigkeitsanweisung
Gurtzeug für Gleitsegel, Gurtzeugkarabiner Parafly Automatic (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Neue Linksammlung
MITTWOCH 4 JUNI 2003
Top-Wetterinfos aus dem Internet
Schnelle Klicks zum Artikel in Heft 6/2003

[logo]

Sowohl auf Reise als auch zu Hause ist der Gleitschirmpilot auf detaillierte und präzise Wetterinformationen angewiesen. Die Info-Fülle des Internet bietet riesige Datenmengen zum Thema Wetter, doch nur wenige Seiten liefern wirklich brauchbare Auskünfte für Tuchflieger. Volker Schwaniz hat in GLEITSCHIRM 06/2003 die Spreu vom Weizen getrennt und die besten Internetadressen zum Thema Wetter zusammengetragen und kommentiert.
Damit unsere Leser die Links nicht mühsam abtippen müssen, haben wir (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Sicher ist sicher ...
DIENSTAG 27 MAI 2003
Sicherheitsmitteilung Atom-Leinen
Vorsorgliche Maßnahmen

Bei stark gebrauchten Gleitschirmen vom Typ Atom des Herstellers Ozone wurden verminderte Reißfestigkeiten festgestellt. Der Hersteller hat gemeinsam mit dem DHV dazu eine Sicherheitsmitteilung herausgegeben.
Die Meldungung des DHV im Wortlaut :
Sicherheitsmitteilung
Gleitsegel Ozone Atom M DHV GS-01-0844-01, Ozone Atom L DHV GS-01-0847-01, Ozone Atom S DHV GS-01-0848-01, Ozone Atom XS DHV GS-01-0928-01, Seriennummern zwischen A[Grösse]-D-12-101 und A[Grösse]-D-46-126
Während der (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Flugfreies Wochenende ...
MITTWOCH 21 MAI 2003
Alle Parafly-Automatic-Alukarabiner "gegroundet"
Kommerzielle Karabiner-Katastrophe ?

[logo]

Das Thema "Karabiner" will kein Ende nehmen : die Benutzung ALLER Parafly-Automatic-Alukarabiner der Firma AustriAlpin ist laut einer LTA vom heutigen Tag offiziell untersagt. Schätzungsweise 40 - 70 Prozent aller Gleitschirm-Piloten in Deutschland und Österreich sind somit bis zum Austausch "gegroundet".
Schon vor knapp zwei Wochen hatten GLEITSCHIRM-Mitarbeiter unbestätigte Informationen erhalten, nach denen ein eloxierter Aluminium-Karabiner Anfang Mai in Tschechien gebrochen sei. Der Haken (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Papier-Flieger
MONTAG 28 APRIL 2003
Lufttüchtigkeitsanweisung Kennblatt Mono M
Luftsportgeräte-Kennblatt luftuntauglich

[logo]

Der DHV hat eine neue Lufttüchtigkeitsanweisung zu ... einem Kennblatt herausgegeben. Im Klartext : nicht das Gerät hat ein Problem, sondern das dazugehörige, papierne Kennblatt. Es gibt nämlich Leinenlängen falsch an. Und das kann tatsächlich zu einem Flugproblem führen. Gerne veröffentlichen wir die Anweisung im Wortlaut :
Gleitsegel Mono M DHV GS-01-0585-98
Bei der regelmäßigen Nachprüfung eines Mono M ist ein Fehler bei 2 Leinenlängen-Angaben im Luftsportgeräte-Kennblatt aufgefallen.
(...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Alte Kamelle ?
FREITAG 28 MÄRZ 2003
Karabiner immer noch aktuell
Beitrag jetzt online

[logo]

Über ein Jahr ist es jetzt her, daß die Karabinerbrüche am Sitzgurt von Mike Küng bei den Gleitschirmpiloten eine große Diskussion über die Materialermüdung bei Aluhaken hervorgerufen haben. Das Thema ist immer noch aktuell.
Zumindest sah sich der Hersteller Austrialpin gezwungen, in einer öffentlichen Mitteilung nochmals deutlich auf den richtigen Umgang mit den Karabinern hinzuweisen.
Danach soll es beispielsweise immer noch Piloten geben, die mit Karabinern fliegen, an denen die (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Off-topic ?
DONNERSTAG 20 MÄRZ 2003
Schwarzer Tag für die Welt
Große und kleine Folgen

[logo]

Heute früh um 5h35 Ortszeit hat der angekündigte Angriffskrieg im Irak begonnen. Die USA führen ihn eigenmächtig an - ohne die Zustimmung der UNO, ungeachtet der ausdrücklichen Warnungen der meisten Länder dieser Welt, ungeachtet der deutlichen Ablehnung der Weltöffentlichkeit, ungeachtet der laufenden und funktionierenden Abrüstung durch die UNO-Inspekteure. Der deutsche Bundeskanzler Schröder hatte kurz zuvor noch „den sicheren Tod von Tausenden von unschuldigen Kindern, Frauen und Männern" (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Dynamic Soaring
MITTWOCH 12 MÄRZ 2003
Der Flug des Albatros
Aufwind oder Hexerei ?

[logo]

Gleitschirmflieger erleben neben thermischen und Hangaufwinden auch immer wieder unerklärliche Aufwinde „aus dem Nichts" - dahinter können zum Beispiel kleinere Wellensysteme oder ganz einfach Umkehrthermiken stecken. Eine andere Möglichkeit : Böen und Windscherungen können ebenfalls zu unerwarteten Höhengewinnen führen. Der Vogel Albatros nutzt solche Windscherungen auf beeindruckende Weise aus , um oberhalb des Meeres Tausende von Kilometern ohne einen Flügelschlag zu fliegen. Auch (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Swing : Sackflug mit Mistral
SONNTAG 2 MÄRZ 2003
Sicherheitsmitteilung Mistral 2.22
Prüfung durch Piloten erforderlich

Der Firma Swing sind vereinzelte Fälle von erhöhter Sackfluganfälligkeit beim Modell Mistral 2.22 bekannt geworden. Diese hängen offenbar nicht mit einer eventuellen Tuchalterung zusammen. Aus Sicherheitsgründen bittet der Hersteller alle Piloten dieses Modells um eine vorsorgliche Überprüfung des Schirmes.
Die Sicherheitsmitteilung im Wortlaut :
Gleitsegel Mistral 2.22 DHV GS-01-0867-01
Der Firma SWING sind vereinzelte Fälle von erhöhter Sackfluganfälligkeit bei oben genanntem Modell (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Schädliche Schäkel-Schrift scheuert
FREITAG 14 FEBRUAR 2003
Sicherheitsmitteilung Apco
Sichtkontollen dringend empfohlen

[logo]

Der Importeur Fly & more GmbH hat bei der Nachprüfung eines APCO Allegra eine Beschädigung an den A-Leinen-Schlaufen im Bereich des Tragegurt-Schäkels festgestellt. Die Firma ruft in einer offiziellen Sicherheitsmitteilung zur Kontrolle der Leinenschlaufen auf.
Die Meldung im Wortlaut :
"Gleitsegel Apco Santana 25 DHV GS-01-0605-98, Apco Santana 28 DHV GS-01-0606-98, Apco Santana 30 DHV GS-01-0607-98, Apco Santana 32 DHV GS-01-0608-98, Apco Sierra 25 DHV GS-01-0609-98, Apco Sierra 28 (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

"Freiflug-Familie" trauert
MITTWOCH 5 FEBRUAR 2003
FFVL-Präsident Gérard Blandin gestorben
Seit über 15 Jahren im Dienste des "Vol Libre"

[logo]

Der Präsident des Französischen Hängegleiter-Verbandes, Gérard Blandin, ist in der Nacht vom 3. auf den 4. Februar gestorben.
Seit 15 Jahren leitete er die Geschicke des französischen Hängegleiterverbandes FFVL und war in dieser Funktion unermüdlich zu Gunsten des Freien Flugs in Frankreich tätig. Sein Name ist untrennbar mit der Geschichte des Vol Libre verbunden.
Die starke Position des Freiflug-Verbandes in der französischen Politik- und Ämterlandschaft ist fraglos dem dynamischen (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Saisoneröffnung
DIENSTAG 14 JANUAR 2003
Bregenzerwaldcup
Voller Erfolg für den Erstling

[logo]

Im Spätherbst 2002 platzte die unangenehme News ein : Die traditionelle Saisoneröffnung, der Stubaicup 2003, sollte nicht stattfinden. Die Organisatoren rund um das Parafly-Team begründeten die Absage mit dem hohen organisatorischen Aufwand und dem finanziellen Risiko bei Schlechtwetter. Kurzerhand entschied sich Jodok Moosbrugger, mit der Flugschule Bregenzerwald einzuspringen...
...und führte die Veranstaltung in den schönen Bregenzerwald, günstig gelegen im Dreiländereck zwischen (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Alternative bei Starkwind
MONTAG 6 JANUAR 2003
Der Kobra-Start
Asymmetrisch aufziehen

[logo]

Aus Frankreich kommt eine neue Form des Starkwindstarts : dabei wird der Schirm asymmetrisch aufgezogen, um dem Wind weniger Schirmfläche zu bieten. Mit dieser Technik werden der „Spinnaker“-Effekt und damit die horizontalen Zugkräfte der Kappe deutlich geringer gehalten.
Eigentlich möchte man meinen, daß in den knapp zwei Jahrzehnten des Gleitschirm-Sports so ziemlich alle möglichen Start- und Aufziehtechniken schon durchexerziert worden seien.
Offenbar nicht, denn immer (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Schöne Weihnachten...
MONTAG 23 DEZEMBER 2002
Frohes Fest
...und einen Super-Start ins nächste Jahr

[logo]

"Leise rieselt der Schnee" zwar nicht, der Regen deckt zur Zeit aber genauso wirkungsvoll die Startplätze zu. Das soll in den nächsten Tagen laut Wetterbericht in vielen Regionen auch so bleiben : zum Fliegen kommt da vermutlich nur der Weihnachtsmann.
Das hindert natürlich niemanden daran, kräftig ans Gleitschirmfliegen zu denken und die nächste Saison vorzubereiten : unter den Weihnachtsbäumen piepsen sicherlich etliche Varios in ersten "Trockentests", auf dem Fernsehschirm flimmern die (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

In eigener Sache
DIENSTAG 3 DEZEMBER 2002
Der GLEITSCHIRM-Kalender 2003 ist da !
Hängen Sie den GLEITSCHIRM an den Nagel !

[logo]

Endlich ist er erschienen : der neue GLEITSCHIRM-Kalender 2003.
Er stellt schon fast eine Institution dar : Der GLEITSCHIRM-Kalender gehört mittlerweile zu den Fliegerheim-Wänden wie das berühmte Salz in die Suppe oder die Fangleinen unter die Kappe.
Mit dem GLEITSCHIRM-Kalender hängen Sie sich atemberaubende Aufnahmen der weltbesten Gleitschirmfotografen an die Wand : Monat für Monat sorgt auch an Regentagen ein tolles neues Bild für Höhenflüge im Wohnzimmer !
Jahr zu Jahr haben wir die (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Leinenprobleme
DONNERSTAG 7 NOVEMBER 2002
Sicherheitsmitteilung Paratech
P70 und P7 nachprüfpflichtig

[logo]

Der DHV hat eine vorherige Sicherheitsmitteilung der Firma Paratech in geänderter Form nochmals veröffentlicht. Betroffen sind jetzt nicht nur Schirme des Typs P70, sondern auch des Typs P7.
(Meldung vom 11.10.2002, modifiziert am 7.11.2002)
Die Mitteilung im Wortlaut :
Sicherheitsmitteilung
Gleitsegel Paratech P7-26 DHV GS-01-0578-98, Paratech P70 M DHV GS-01-0715-99, Paratech P70 L DHV GS-01-0806-00
Bei einem P70 sind während eines Kunstflugmanövers Leinen gerissen. Der Pilot (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Festival der "Reiß-Leinen"
SAMSTAG 26 OKTOBER 2002
Sicherheitsmitteilung FreeX Leinenrisse
Neue Vorfälle

[logo]

Im Oktober sind bei zwei verschiedenen Zwischenfällen Leinen des Modells FreeX Mission gerissen. Der DHV erinnert in diesem Zusammenhang an eine alte Lufttüchtigkeitsanweisung aus dem Jahr 2001, die eine Reihe von FreeX-Modellen betrifft. Der aktuelle Hinweis des DHV im Wortlaut :
Leinenrisse bei Gleitschirmen FreeX Mission M
(25.10.02)
Am 04.10.02 rissen bei einem Mission M nach einem turbulenzbedingten seitlichen Einklapper während eines Fluges in den Dolomiten mehrere A- und (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Leinenprobleme
DONNERSTAG 17 OKTOBER 2002
Sicherheitsmitteilung Advance Sigma 4
Ungeklärte Leinenrisse mahnen zur Vorsicht

[logo]

(News vom 11.10.2002, aktualisiert am 17.10.2002) Die Firma Advance rief am 10.Oktober alle Sigma-4- Piloten auf, präventiv mehrere Leinengruppen zu ersetzen. Diese Mitteilung wurde nun auch vom DHV als offizielle Sicherheitsmitteilung herausgegeben :
Sicherheitsmitteilung
Gleitsegel Advance Sigma 4/25 S DHV GS-01-0620-98, Advance Sigma 4/29 S DHV GS-01-0622-98, Advance Sigma 4/27 S DHV GS-01-0624- 98, Advance Sigma 4/29 DHV GS-01-0625-98, Advance Sigma 4/27 DHV GS-01-0626-98
Nach (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Entscheidung in Korea
SAMSTAG 5 OKTOBER 2002
Alex Hofer Weltcup-Sieger
Petra Krausova gewinnt bei den Frauen

[logo]

Nach dem letzten Wettkampf des PWCA 2002 in Mun Gyeong (Korea) stehen nun die Sieger fest.
Der Sieger des Paragliding World Cup ist Alex Hofer (CH), gefolgt vom zweiten Platz Scotty Marion (USA) und Jean-Marc Caron (FRA) an der dritten Position.
Bei den Frauen gewann Petra Krausova (CZ), gefolgt von Louise Crandal (DEN) und Elisabeth Rauchenberger (CH).
Die Teamwertung in der Reihenfolge : Gin/NCV Porcher Marine, Aerotact Racing, UP Team 1.
Die Länderwertung wird von der Schweiz (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Warnung des DHV
FREITAG 4 OKTOBER 2002
Tödliche Windspiele am Fixseil
Ein Gleitschirm ist kein Drachen

[logo]

Eigentlich sollte es sich herumgesprochen haben : es ist lebensgefährlich, sich mit dem Gleitschirm an einem Seil zu befestigen und sich selbst als "Drachen" steigen zu lassen.
Schon zu Anfangszeiten des Gleitschirmsports kamen so manche Piloten auf diese verrückte Idee- viele mussten es schon damals mit dem Leben bezahlen. Neue tragische Unfälle haben den DHV dazu bewegt, in einem eindringlichen Aufruf vor solchen Praktiken zu warnen.
Dazu der DHV : "Im Herbst 2002 sind innerhalb von (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Klamauk und Business
DIENSTAG 24 SEPTEMBER 2002
Saint-Hilaire Super-Schau
Verrückte Verkleidungen und erfolgreiches Festival

[logo]

Das Festival "Coupe Icare 2002" in St. Hilaire war ein voller Erfolg. Alleine fürs Filmfestival und die Herstellermesse hat sich jede Anreise gelohnt. Zusätzlich spielte das Wetter mit und erlaubte am Samstag fast allen verkleideteten Piloten, ihre verrückten Fluggefährte in die Luft zu bekommen. Nicht nur die brennenden Twin Towers, sondern auch beispielsweise die fliegende Seifenblasenmühle und Lucky Luke schafften den kniffligen Start am grünen Teppich. Vorab lesen Sie hier einen Teil der (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Neues vom Technikreferat des DHV
DIENSTAG 24 SEPTEMBER 2002
Sicherheitsmitteilung Gurtzeuge
Warnung betrifft alle Fabrikate

In einer neuen Sicherheitsmitteilung erinnert der DHV alle Piloten daran, dass sie die Auslösbarkeit des Rettungsschirmes selbst zu prüfen haben.
Die Sicherheitsmitteilung im Wortlaut :
Warnung
Gurtzeug für Gleitsegel, Gurtzeug für Hängegleiter
Überprüfung der Auslösbarkeit von Rettungsgeräten an Gurtzeugen im Rahmen der Kompatibilitätsprüfung.

Bei einem Sicherheitstraining war das Rettungsgerät aus einem Gleitsegelgurtzeug der Marke Sup`Air mit (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Vom 19.-22. September 2002
MONTAG 16 SEPTEMBER 2002
Auf nach St.Hilaire !
...zum weltgrössten "Familienfest des freien Fluges"

[logo]

Alle Jahre im September kommen die Flieger Europas in die Nähe des französischen Grenobles - um anderen Fliegern beim Verkleidungsflug zuzuschauen oder sich selber in fliegende Dampfwalzen oder schwebende Unterseeboote zu verwandeln.
Das verkleidete Fliegen hat sicherlich am Stärksten zum weltweiten Ruf dieser ehrwürdigen Veranstaltung beigetragen, die schon fast dreissig Jahre alt ist !
Doch St. Hilaire ist mehr : vor genau zwanzig Jahren kam das zeitgleich stattfindende Filmfestival (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Im August-Heft
DONNERSTAG 25 JULI 2002
Testival der 2er-Schirme
7 Streckenflügel im aufwendigen Test

[logo]

Es ist bereits zwei Jahre her, dass GLEITSCHIRM sein letztes grosses Testival mit 2er-Gleitschirmen veranstaltet hat. Die Erklärung für diese Pause ist recht einfach : im Vorjahr gab es kaum neue Gleitschirme in dieser Klasse. In der Saison 2002 haben sich allerdings einige renommierte Hersteller an diese Gütesiegelklasse "erinnert" und neue Produkte homologiert. GLEITSCHIRM hat brandaktuell diesen Kreationen auf den Zahn gefühlt : was können die neuesten Streckenflügel ?
Durch den (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Auch nicht-verchromte Parafly-Haken betroffen ?
DIENSTAG 23 JULI 2002
Eloxierter Karabiner gebrochen
Der DHV untersucht

[logo]

Alle bisherigen Erkenntnisse im Zusammenhang mit Karabinerbrüchen sprachen eloxierte Karabiner von Bruchverdacht frei : nur verchromte Ausführungen waren bisher betroffen, und Belastungstest an allen anderen Ausführungen der Alukarabiner liessen keine Verringerung der Bruchfestigkeit erkennen. Jetzt veröffentlicht der DHV einen Vorfall, der auch die Solidität von eloxierten Karabinern in Frage stellen könnte.
Allerdings sind die Untersuchungen des DHV noch nicht abgeschlossen. Dabei wird, wie (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

EM 2002
DIENSTAG 23 JULI 2002
Europameister Alex Hofer und Louise Crandal
Vorabbericht aus Gleitschirm 9/2002

[logo]

Seit letztem Wochenende stehen die Europameister im Gleitschirmfliegen fest : Alex Hofer und Louise Crandal. Lesen Sie dazu jetzt schon einen Auszug aus GLEITSCHIRM 9/2002 (Erscheinungstag : 20.08.2002)
Wenn man das Wort Ungerechtigkeit in Zusammenhang mit einer Veranstaltung in den Mund nehmen darf, dann mit der Europameisterschaft im slowenischen Tolmin.
Nein, zwischen den fairen Sportlern der familiären Gleitschirmszene gab es keine Probleme. Ganz im Gegenteil ! Die Freundlichkeit der (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Tolmin in Slowenien
MONTAG 1er JULI 2002
EM 2002
Europas beste Gleitschirmpiloten

[logo]

Die Gleitschirm-Europameisterschaft im slowenischen Tolmin steht kurz bevor. Vom 5. bis zum 20. Juli wird sich dort entscheiden, wer die besten Gleitschirm-Piloten Europas sind.
Im Gegensatz zu Ankündigungen auf der FAI-Homepage beginnt das offizielle Programm der EM nicht am vierten, sondern am fünften Juli :
5.und 6. Juli : Training
7. Juli : Eröffnungszeremonie
8. -19. Juli : Wettkampfläufe
20. Juli : Abschlussfeier
Weitere Einzelheiten gibt es auch bei der (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Himmels-Highway
DONNERSTAG 27 JUNI 2002
Weltrekord in Texas : 421km
Yeah !

[logo]

Der Internationale Luftsportverband FAI veröffentlichte zwei Weltrekordanmeldungen aus den Vereinigten Staaten.
Der Amerikaner David Prentice meldete der FAI einen Flug von Zapata nach Sonora in Texas am 20.06.02 . Der Pilot hat unter seinem Ozon Proton also, vorbehaltlich der Anerkennung, eine gerade Strecke von 386 km zurückgelegt und den bisherigen Rekord des Australiers Godfrey Weness (335 km am 6.11.1998) deutlich überboten.
Doch schon am darauffolgenden Tag will der Kanadier (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Kurz gelesen
MONTAG 24 JUNI 2002
Buchtip : "Gleitschirmfliegen"
Modernes Lehrbuch als Urlaubslektüre

[logo]

Im Nymphenburger Verlag ist das Lehrbuch "Gleitschirmfliegen, Theorie und Praxis" von Peter Janssen, Karl Slezak und Klaus Tänzler jetzt in der 12. Auflage erschienen. Dieser "Klassiker des Gleitschirmsports" ist dabei grundlegend überarbeitet, erweitert und aktualisiert worden.
Die Modernisierung ist unübersehbar : auf den 100 knackigen Farbfotos kurven keine "alten Gurken" durchs Blickfeld, sondern kreisen moderne Schirme neuster Bauart vor herrlichen Panoramen. Auch der Text ist "up to (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Nostalgie am Chabre
DONNERSTAG 20 JUNI 2002
Fliegen wie Gott in Frankreich
Sehnsucht Laragne

[logo]

Als ich mit dem Fliegen noch gar nichts am Hut hatte und zu Besuch in die Provence fuhr, hielt ich immer in diesem hübschen kleinen Ort, wo die route nationale durch eine kurze Häuserschlucht führt und sich dann nach einer Kurve zu einem sonnenbestrahlten Platz weitet, mit einer begrünten Insel in der Mitte und Geschäften und Cafés reihum. In diesem Herzen der Stadt war immer Leben. Jeder Meter Straßenrand war Parkplatz für einkaufende Mütter mit ihren Kindern, für Männer, die sich im (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Sieben Piloten, sieben "Einser", ein Monat
DONNERSTAG 20 JUNI 2002
Grosses 1er-Testival
Ergebnis : erstaunliche Fortschritte

[logo]

„Langweilig, Träge, Traktor, Schiff, nur für den Übungshang geeignet, leistungsschwach", solche Begriffe mag man vor nicht allzulanger Zeit noch über Gleitschirme mit DHV 1 gehört haben. Die Zeiten sind vorbei - die Fortschritte in der Safety-Class waren zuletzt gewaltig, und so ist es kein Wunder, dass auch wirklich keiner der GLEITSCHIRM-Testivalpiloten dieses Testival im nachhinein als „Strafexpedition" bezeichnet hat - im Gegenteil.
„1er-Schirme" können Spass machen - eine ziemlich neue (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Der DHV meldet
FREITAG 14 JUNI 2002
Deutsches Wettkampfteam komplett
EM 2002 steht vor der Tür

[logo]

Der DHV meldet : das Team für die EM ist komplett !
Folgende Piloten und Teammitglieder werden im Juli nach Kobarid (Slowenien) reisen und dort vom 4. - 20.07 für Deutschland bei der Europa- Meisterschaft um Punkte und Pokale fliegen (bzw. laufen und pflegen und telefonieren und beraten und...) :
Piloten :
Achim Joos, Oliver Rössel, Torsten Siegel, Andreas Malecki, Norman Lausch, Klaus-Günter Eberle, Karen Herrmann
Crew :
Birgit Selbherr, Oliver Voit, Carolin Otterbein
(...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Auslöseleine kann falsch liegen
DONNERSTAG 23 MAI 2002
Sicherheitsmitteilung Schleppklinke Pilots Right Stuff
Eventuell erschwerte Auslösung

Der DHV hat eine weitere Sicherheitsmitteilung veröffentlicht :
"Sicherheitsmitteilung
Schleppklinke Pilots Right Stuff DHV 06-0028-00
Bei einem Schleppvorgang mit der flexiblen Schleppklinke Pilots Right Stuff der Firma Aerosport International GmbH wurde von einem Piloten eine Möglichkeit der Fehlbedienung festgestellt. Die rote Auslöseleine kann versehentlich über den Splint zu liegen kommen (siehe Bild 1). Die Auslösung der Schleppklinke ist dann nur sehr schwer möglich.
(...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Regelmässig Sicherheit
MITTWOCH 22 MAI 2002
Neue Mailinglisten des DHV
Infos frei Mailbox

[logo]

Der DHV hat sich endlich entschlossen, einen hervorragenden und wichtigen Informationsservice anzubieten : ab sofort können sich interessierte Piloten in eine Mailingliste eintragen und bekommen wahlweise Sicherheitsmitteilungen und/oder Infos über neue Gütesiegelgeräte automatisch zugemailt.
Dazu der DHV : "Ab sofort können sich alle Pilotinnen und Piloten mit e-mail-Adresse hier in verschiedene Mailinglisten eintragen. Im Moment stehen zwei Listen zur Auswahl : eine für (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Neue Schirme
MITTWOCH 22 MAI 2002
Testival der 1-2er
Zwei Monate, acht Tester, elf Modelle, ein Dutzend Kriterien...

[logo]

Ein Jahr ist es nun schon wieder her, dass sich das Gleitschirm-Testivalteam mit der wichtigsten und verkaufsintensivsten Gleitschirmklasse beschäftigt hat. Mittlerweile haben die Schirm-Hersteller wieder kräftig die Ärmel hochgekrempelt und in die imageträchtigste Klasse neues Know-how gesteckt. Das Ergebnis : 11 neue 1-2er, die innerhalb eines Jahres die Homologationsschwelle gemeistert haben.
Die Beliebtheit der 1-2er-Klasse ist schnell erklärt : Das Leistungsniveau dieser Gleiter hat (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Im aktuellen Heft
MITTWOCH 22 MAI 2002
Karabiner : komplette Bestandsaufnahme
Vom offenen Schnapper bis zum Bruch

[logo]

Fangleinen-Risse hatte es durchaus schon mal gegeben : es erscheint jedem Piloten nachvollziehbar, dass millimeterdünne „Strippen" unter Umständen kaputt gehen könnten. Auch eventuell reißendes Gleitschirmtuch oder hypothetisches Auftrennen der filigranen Nähte ist theoretisch vorstellbar. Aber dass ausgerechnet zentimeterdicke Alukarabiner zwischen Gurtzeug und Tragegurt eines Tages versagen sollten, kam doch sehr unerwartet...
Gleitschirm-Novizen hegen oft Zweifel : Wie können die (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Nochmal blockierte Rettung
DONNERSTAG 9 MAI 2002
Sicherheitsmitteilung Gurtzeug Cruiser
Verhängen des Griffes möglich

[logo]

Der DHV veröffentlicht eine weitere Sicherheitsmitteilung, die ein mögliches Problem der Rettungsauslösung bei einem Gurtzeug schildert.
Sicherheitsmitteilung
Gurtzeug für Gleitsegel Cruiser DHV GS-03-0212-99
Bei einer Notschirmauslösung entfaltete sich der Rettungsschirm nicht. Der Pilot überlebte den Absturz vermutlich dank seines Protektors.
Die Untersuchung ergab, dass sich nach dem Werfen der Reserve möglicherweise der am Innencontainer befestigte Auslösegriff in den (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Aus den GLEITSCHIRM-Archiven
DONNERSTAG 9 MAI 2002
Warum, warum ist mein Gleitschirm krumm ?
Aerodynamische Aspekte des Gleitschirmbaus

[logo]

Warum fliegt dieser Gleitschirm schneller als ein anderer, warum steigt jener schneller in der Thermik ? Warum dreht dieser besser, warum klappt jener ständig ? Und wie schaffen es die Hersteller, immer leistungsfähigere Flügel zu bauen ? In Heft 4/2001 und Heft 5/2001 hat GLEITSCHIRM Licht ins geheimnisvolle Dunkel der Gleitschirmschmieden gebracht. Die Beiträge sind jetzt in der Rubrik "Tests und Geräte" nachzulesen.
Einzigartiger Gleitschirm
Gleitschirme sind anders als die meisten (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Schwäbische Sprach', schwere Sprach'
SAMSTAG 4 MAI 2002
Hajo, so isch des !
GLEITSCHIRM ONLINE auf schwäbisch

[logo]

Sicherheitsmitteilungen erreichen in der Regel immer noch nur einen Teil der Piloten. Ein kleiner Rest liest sie nicht oder kann sie nicht lesen - Sprachprobleme stehen manchmal im Weg. Wie gut, dass nun auch Schwaben an die wichtigen Infos rankommen - ein neuer Internetdienst übersetzt jede beliebige hochdeutsche Webseite auf schwäbisch !
Der pfiffige Dienst der Uni Heidelberg erlaubt Ihnen also beispielsweise, dieses Internetangebot des Magazins GLEITSCHIRM auch auf schwäbisch zu lesen.
(...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Blockierte Rettung
SONNTAG 21 APRIL 2002
Sicherheitsmitteilung Gurtzeug Pro Design
Kunststoffsplinte des Griffes möglicherweise schadhaft

[logo]

Die Firma Pro Design veröffentlichte eine Sicherheitsmitteilung zum Gurtzeug Dimensione Volo Jam Pro :
"Sicherheitsmitteilung
Gurtzeug für Gleitsegel Dimensione Volo Jam Pro DHV GS-03-0200-99
Es wurden uns bisher zwei Fälle berichtet, bei denen die Kunststoffstifte des Rettungsschirmgriffes bei Probeauslösungen einseitig abgebrochen sind. Der abgebrochene Teil des Stiftes kann dabei in der Verschlußschlaufe stecken bleiben, sodaß es zu einer Fehlauslösung kommen kann, d.h. der (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Software für Spitzenvario
FREITAG 19 APRIL 2002
TnView : Freeware für den TopNavigator
Fluganalyse und OLC-Files

[logo]

Gute Nachricht für Besitzer eines Top Navigators von Aircotec : nach dem erfolgreichen Release des kostenpflichtigen PC-Programms Tncomplete von Peter Brinsky im letzten Jahr, stellt nun ein anderer Autor eine kostenlose Software zur Verfügung, mit der TNC-Files am Computer betrachtet und analysiert werden können.
Das TnView des Autors Utz Rüscher kann auf dem PC vorhandene TNC-Dateien einlesen und bietet folgenden Funktions- und Anzeigeumfang :
Barogramm mit Höhe, Vario und TrueAirSpeed
(...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Im aktuellen Heft
DIENSTAG 16 APRIL 2002
Böen : behilflich bis bösartig
Aerodynamische und flugtechnische Aspekte

[logo]

Windböen treten überall auf, auch weit entfernt von Start- und Landeplatz in der "offenen Luft". Gerade beim Langsamflieger Gleitschirm können kleine Böen große Wirkung zeigen.
Nehmen wir als Beispiel eine Böe von vorne, das heißt, die Windgeschwindigkeit „von vorne" nimmt schlagartig zu. Das Profil, das noch auf die vorherige Luftmasse „eingestellt" ist, wird kurzzeitig von einem „Gegenwindstoß" überrascht. Was passiert ? Die horizontale Komponente der Fluggeschwindigkeit nimmt vorübergehend (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Im aktuellen Heft
DIENSTAG 16 APRIL 2002
Go West : ein erstaunlicher Streckenflug
Vom Alpenrand ins Hochgebirge

[logo]

Vom Vorhaben einiger verwegener „Trapper und Fährtensucher", sich vom oberösterreichischen Alpenvorland den Weg nach Westen zu bahnen.
Es begann im Frühjahr 2000. Im Fliegerclub CPE Ternberg wurde die verwegene Idee geboren, die bis dahin eher verwaiste Streckenfluggeschichte des Fluggebietes um das Herndleck etwas aufzupeppen, und zwar mit einem Streckenflugpreis.
Gemeinsam mit einem Sponsor wurde eine bis dahin utopische Aufgabe ausgeschrieben : ausgehend vom tausend Meter hohen (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Ein Rekordjäger aus Kurpfalz
MITTWOCH 10 APRIL 2002
Guinness-Show mit Gleitschirm
Dreharbeiten in Heidelberg

[logo]

Die Kurpfälzer Gleitschirmflieger haben nach eigenen Angaben zwar immer noch keinen Flugberg, kommen dafür aber mit einer Guinness-Rekord-Sendung ins Fernsehen. Am Samstag, den 13. April 2002 werden vom Bayerischen Rundfunk Dreharbeiten zur ARD Guinness Show der Rekorde in Heidelberg am Neckar durchgeführt.An diesem Tag treten zwei Mannschaften zu einem Gleitschirmrekord gegeneinander an. Es handelt sich dabei um ein Team aus Münster und ein Team aus Heidelberg.
Beide Teams bestehen aus einer (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Sackfluggefahr
DIENSTAG 9 APRIL 2002
Lufttüchtigkeitsanweisung Nova Carbon
Ab der Seriennummer 21942

Der DHV hat eine Lufttüchtigkeitsanweisung herausgeben, die einzelne Gleitsegel des Typs Carbon der Firma Nova betrifft.
Lufttüchtigkeitsanweisung
Gleitsegel Nova Carbon M DHV GS-01-0807-00, Nova Carbon S DHV GS-01-0809-00, Nova Carbon L DHV GS-01-0849-01, Nova Carbon XS DHV GS-01-0949-02
Einzelne Gleitsegel des Typs Carbon haben eine erhöhte Tendenz zum Sackflug.
Wie NOVA erst kürzlich von Carrington erfuhr, war der Tuchhersteller durch das Schließen der eigenen Weberei im Herbst (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Klarstellungen nach der Free Flight
FREITAG 29 MÄRZ 2002
Belastungstests mit chromglänzenden Karabinern
Warnungen wiederholt

[logo]

Auf der Free Flight gehörte natürlich auch die Karabinerfrage zu den heiss diskutierten Themen. Es scheinen immer noch viele Unklarheiten bei den Piloten zu herrschen.
Zur Erinnerung : Nach dem ersten bekannt gewordenen Bruch eines Karabiners von Mike Küng sind zwei weitere Fälle gemeldet worden. Diese Zahl wurde vom DHV bestätigt. Der dritte Karabiner ist kurz vorm Osterwochenende beim TÜV eingereicht worden : in diesem Fall scheinen noch nicht alle Zweifel an den Ursachen des (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Am kommenden Wochenende
DIENSTAG 19 MÄRZ 2002
Frühlings-Feeling auf der Free Flight
Vom 22.03. – 24.03.2002

[logo]

Der Frühling ist (fast) da, und mit ihm die neue Flugsaison. Eingeleitet wird sie von der Free Flight : eine der weltgrössten Ausstellungen für Gleitschirm-und Drachenfliegen, UL und Kiten. Faszinierende Flugshows gehören zum Programm, und auf 7000 m² Ausstellungsfläche werden ungefähr 90 Aussteller ihr Flug-Zeugs vorstellen. GLEITSCHIRM ist natürlich auch mit einem eigenen Stand dabei.
Die Veranstalter der Free Flight im idyllischen Garmisch –Partenkirchen versprechen fürs kommende (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Put a paraglider in my hand...
SONNTAG 3 MÄRZ 2002
Web-Wetter mit Palm und Psion
Mobil surfen

[logo]

Notebook, Psion, Palm oder PocketPC sind alle mehr oder weniger Internet-tauglich : mit allen modernen PDAs ist es möglich, sich über ein Mobiltelefon ins Internet einzuwählen. Zum Beispiel, um von der einsamen Almhütte aus die Wettervorhersagen für den nächsten Tag zu bestellen !
Wir vom GLEITSCHIRM-Team nutzen diese Möglichkeiten auch schon seit langem. Wenn man alle PDA's selbst nur des engstens Redaktionskerns zusammenzählt, fliegen mit uns zur Zeit insgesamt zwei Psion 5 MX, ein Revo und (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Apco Presta
MITTWOCH 27 FEBRUAR 2002
Gleitschirm mit Startklappen
Active Double Valve System

[logo]

Apco hat mit dem PRESTA einen Schirm der DHV-Klasse 1-2 vorgestellt, der die Lücke zwischen Allegra und Bagheera schliessen soll.
Auffallend ist das neue "Active Double Valve System" : Stoffbahnen fungieren als Ventilklappen vor einigen Eintrittsöffnungen.Beim Startvorgang lassen diese Ventile die Luft einströmen und sollen somit die typischen Füllungsschwierigkeiten geschlossener Zellen vermeiden.


Im Flug dagegen schliessen sich die Klappen : die Luftströmung um (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Wird's Mode ?
MITTWOCH 20 FEBRUAR 2002
Noch ein Kara'putt
Beunruhigende Zeugenaussage

Die Karabinerdiskussion hat neuen Zündstoff bekommen : im Forum von sports-funline berichtet der Pilot Tobias Schreiner von einem Parafly-Karabiner, der einem anderen Piloten "beim Einhängen buchstäblich zwischen den Fingern auseinandergefallen" sei.
Es handele sich dabei ebenfalls um einen verchromten Karabiner jener Bauart, die laut Lufttüchtigkeitsanweisung des DHV nicht mehr verwendet werden darf.
Der Pilot, der an diesem Tag gerade zu seinem zweiten Flug starten wollte, sei (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Ozone
DIENSTAG 19 FEBRUAR 2002
Erfolgs-Vibe
Karriere-Start mit Gütesiegel 1-2

[logo]

Vier der sechs Grössen des VIBE haben die DHV-Testflüge mit 1-2 erfolgreich abgeschlossen, die Grössen S und MS sollen folgen. Die Grössen XS, ML, L und XL sollen Ende Februar bei den Händlern erhältlich sein.
Mike, Dav Dag und Bob hatten ihre Vibes schon Mitte Januar zum Stubai Cup mitgenommen und sie dort erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Stärke des Vibes soll das für einen DHV 1-2er gute Handling sein. Die Zielgruppe sind Piloten, die sich für ein dynamisches Handling bereit (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Endlich...
SAMSTAG 9 FEBRUAR 2002
GLEITSCHIRM...ONLINE !
...es wurde Zeit !

Jetzt ist es endlich soweit : GLEITSCHIRM ist online !
Eine sehr häufige Leseranfrage der letzten Monate : "Warum seid Ihr nicht im Web vertreten ?" Die Antwort war recht einfach : "Wir konzentrieren unsere Kräfte auf die Print-Ausgabe !".
Denn schon bevor die Aktienkurse der "New Economy", sprich des Internetbusiness, nach anfänglicher allgemeiner Fehlüberschätzung aus der Börsenthermik fielen und ohne Rettungsschirm in den Boden einschlugen, war abzusehen, dass (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Neues Topvario
DONNERSTAG 7 FEBRUAR 2002
Varios : Geheimnis um Galileo
Bräuniger macht's spannend

[logo]

Die Fliegerwelt wartet schon gespannt darauf : Bräuniger will auf der Free Flight 2002 endlich sein neustes Top-Vario vorstellen.
Lange Zeit spielte der "Top Navigator" von Aircotec ganz alleine in der allerobersten Klasse der High-Tech-Bordcomputer. Nun kommen die ersten Antworten der anderen Hersteller.
Wenn alles glatt geht, bringt das Team um Peter Bräuniger auf die Free-Flight das "Galileo" mit.
Dieses neue Gerät mit einem hochauflösenden Bildschirm von 320 auf 240 Pixeln enthält (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Auch das noch...
SONNTAG 3 FEBRUAR 2002
Thermikdieb Aufwindkraftwerk
Glasdächer sammeln Aufwinde

[logo]

Jetzt will uns die Stromindustrie die Thermiken mopsen : ein Aufwindkraftwerk soll thermische Aufwinde in Strom umwandeln.
In Australien bestehen Pläne, einen 1000 Meter hohen Kamin für die Energiegewinnung aus thermischen Aufwinden zu bauen.
Ein zweihundert Meter hoher Prototyp, der unsere geliebten Thermikblasen in Strom verwandelt, hat in Spanien schon jahrelang funktioniert und 50kW Strom geliefert.
Das Prinzip erscheint einfach : die Thermiken werden grossflächig unter Glasdächern (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Neuer Startplatz
DONNERSTAG 17 JANUAR 2002
Brückenstart
Leicht vorgeschossen

Ondrey Dupal von GRADIENT hat sich einen guten neuen Startplatz zum Test seines BRIGHT gefunden : er breitete seinen Schirm auf einer Brücke schön aus, warf ihn übers Geländer und sprang hinterher !
Der DHV-1er schien dies offensichtlich auch ganz gutmütig wegzustecken...


Detailliertere Bilder gibt's unter der Adresse http://www.gradient.cx/bridge_sm/
oder als grossformatige Animation bei
(...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Sonne, Schnee und Stubai
DONNERSTAG 17 JANUAR 2002
Stubaicup 2002
Voller Erfolg

[logo]

Eine Woche später als üblich, ging die traditionelle Saisoneröffnung, der Stubai Cup, in seine 15. Auflage. Das Wetter war wie eh und jeh traumhaft, und während in anderen Regionen Österreichs Schneestürme niedergingen, konnte bei durchwegs stahlblauem Himmel das umfangreiche Programm durchgezogen werden. Die Gleitschirmhersteller waren fast vollständig vertreten und präsentierten Ihre Neuheiten am grosszügigen Landeplatz von Kampl.
Als sehr erfreulich ist auch der Andrang der vielen Zuseher (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Streckenflug mit „Big Bird" Achim Joos
MITTWOCH 9 JANUAR 2002
Seminare der Flugschule Chiemsee
Auch Sicherheitstraining für Tandempiloten

[logo]

Die Flugschule Chiemsee bietet dieses Jahr wieder Streckenflugseminare mit der Unterstützung von „Big Bird" Achim Joos an.
Die Seminare finden vom 9. - 12. Mai 2002 und 13. - 16. Juni 2002 in Greifenburg sowie vom 19. - 22.September 2002 in den Dolomiten statt. Eine ausführliche Theorieeinweisung sowie Funkunterstützung durch zusätzliche Fluglehrer sind inbegriffen.
Die Schule bietet ebenfalls wieder mehrere Kurse zum Sicherheitstraining über Wasser an. Dabei besteht auch die (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Zum Dritten...
FREITAG 4 JANUAR 2002
Küng- Karabiner : feurige Feiertage
Die Diskussion geht weiter

Die Diskussion um den gebrochenen Küng-Karabiner hat viele Piloten verunsichert. An den Tagen um den Jahreswechsel geisterten besorgte Fragen durch das Forum www.sports-funline.de.
Die betroffene Firma Austrialpin war wegen Betriebsferien über die Weihnachtstage nicht zu erreichen : Dementsprechend heiss her gingen Mutmassungen über möglich betroffene Karabinertypen. Vor allem die Differenzierung zwischen eloxierten und verchromten (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

DHV-Untersuchung abgeschlossen
MITTWOCH 19 DEZEMBER 2001
Karabinerbruch : Lufttüchtigkeitsanweisung
Nur verchromte Ausführung betroffen

Der DHV hat die Untersuchung zu den Karabinerbrüchen abgeschlossen und eine Lufttüchtigkeitsanweisung herausgeben.
Lufttüchtigkeitsanweisung
Gurtzeug für Gleitsegel
Ein Gurtzeugkarabiner Parafly Automatic von AustriAlpin ist während eines Startvorgangs beim Gleitschirmfliegen gebrochen. Dieser Karabiner war im dreijährigen Dauereinsatz beim Gleitsegeltestflugbetrieb des DHV. Die Materialuntersuchung hat ergeben, dass sich mit hoher Wahrscheinlichkeit Anrisse der Nickel- (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Strassentauglich
SAMSTAG 15 DEZEMBER 2001
Neues GPS von Garmin...
Nächste Kreuzung links...

Auf den ersten Blick sieht das neue Straßennavigationsgerät GPS V von GARMIN unspektakulär aus, denn es ist im bewährten Gehäuse seiner Vorgänger (GPS II, GPS III) untergebracht. Aber es kann deutlich mehr : erstmals zeigt ein GPS-Handy von Garmin bei der Nutzung im Auto nicht nur die Himmelsrichtung an, sondern kennt sogar Straßen und Kreuzungen !
Das GPS V verfügt nicht nur über die europaweite Basiskarte, sondern kann zusätzlich Straßen-Feindaten der Region des Benutzers laden. (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Haltlos
DIENSTAG 27 NOVEMBER 2001
Karabiner-Probleme
DHV-Berichte häufen sich

Der DHV berichtet in diesem Jahr mit zunehmender Häufigkeit über Probleme im Zusammenhang mit Karabinern.
Auf der Homepage des DHV sind detaillierte Berichte über diese Vorkommnisse zu finden.


Meldung 21.11.01 zu einem gebrochenen Karabiner : http://www.dhv.de/deutsch/news/index.html
Meldung vom 10.09.01 zu Karabiner-Öffnungen kurz vor oder während des Fluges : Mehr, Ihr Kommentar...
High-Tech-Software für Top-Vario
DONNERSTAG 22 NOVEMBER 2001
TnComplete 1.21 für Top Navigator
Ablösung veralteter Programme

Besitzer des TopNavigator von Aircotec können jetzt endlich eine Flugbearbeitungs-Software erwerben, die dem High-Tech-Bordcomputer gerecht wird.
Der TopNavigator von Aircotec stellt nach wie vor das Vario mit den umfangreichsten Möglichkeiten dar. Das haben wir im grossen Vario-Vergleichstest in Heft 9/2001 nochmals eindeutig festgestellt. Umso erstaunlicher ist, dass es bis jetzt keine ebenbürtige Software zur nachträglichen Fluganalyse am Computer gab. Wer die geographische (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Erste Schritte im Gleitschirm-Himmel
SONNTAG 18 NOVEMBER 2001
Skywalk
Neue Firma, alte Hasen

Skywalk heisst die neue Firma, die offiziell ihre ersten Schritte tut - nicht nur im Bereich der Gleitschirmherstellung , sondern auch beispielsweise in der Entwicklung von Soft-Kites.
Dabei sind die Teilhaber des neuen Projekts alles Andere als Anfänger : die neue Firma baut auf der Erfahrung mehrerer Firmen und Profis auf.
Armin Harich ist als erfolgreicher Wettkampf- und Streckenpilot bekannt, Manfred Kistler hat lange Zeit bei SWING als Entwickler gearbeitet und viele (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Wettervorhersagen in Deutschland
SONNTAG 18 NOVEMBER 2001
Schlammschlacht der Wetterfrösche
Private Vorhersagen gegen Amtswetter

Der SPIEGEL berichtet über die Konkurrenz zwischen dem amtlichen Deutschen Wetterdienst und privaten Wetterdiensten. Der DWD hinke in seinen Vorhersagen oft den Konkurrenten hinterher.
Dieser Beitrag kann hier gelesen werden.

Mehr, Ihr Kommentar...

Neuer Rekord von Mike Küng
SONNTAG 18 NOVEMBER 2001
Absprung von der Europabrücke
Nach Hoch kam Tief

Mad Mike Küng ist am Sonntag, den 28.10.2001 mit seinem Gleitschirm von der nur 190 Meter hohen Europabrücke abgesprungen. Nach seinem Höhenweltrekord vom August, bei dem er von einem Heißluftballon aus 9.270 Metern Höhe abgesprungen ist, hat er damit auch den angekündigten Tiefenrekord aufgestellt.
Jumps von Helikoptern, Heißluftballonen und Tandemschirmen hat er schon viele realisiert. Der besondere Reiz an dieser Aktion war für Mike, zum ersten Mal von einem Gebäude (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Paramotor
FREITAG 26 OKTOBER 2001
Fliegendes Fahrrad von Fresh Breeze
Ganz frisch : Das Flugrad Flyke

[logo]

Die Leute von Fresh Breeze, bekannter deutscher Paramotor-Hersteller, haben sich etwas Neues einfallen lassen : das Flugrad "Flyke".
Es handelt sich beim "Flyke" um ein dreirädriges Gestell aus Aluminium, das auf der Strasse wie ein Fahrrad durch Pedalantrieb fortbewegt wird. Am Flugplatz wird's dann ernst : die Pedale werden weggeklappt, und innerhalb von dreissig Sekunden wird aus dem Fahrrad ein Motorschirm-Trike. Schirm auslegen, Motor an, und das "Flyke" startet durch.
Das ca. 21 kg (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Fröhlich nass...
MONTAG 24 SEPTEMBER 2001
Saint Hilaire 2001
Verkleidungsfliegen fiel flach

Früher gab es Gerüchte, die Organisatoren von St. Hilaire seien mit Teufel im Bunde : während seiner gesamten 28jährigen Existenz musste das Verkleidungsfliegen wegen widriger Wetterungsbedingungen nur in ganz wenigen Ausnahmejahren ganz oder teilweise ausfallen. Der Exorzist war wohl zwischenzeitlich da, denn dieses Jahr fielen die Mummenschanz- Flüge voll ins Wasser. Zum Glück besteht das Fliegertreffen von St. Hilaire auch aus einem Filmfestival und einer Produktmesse. Bei beiden soll die (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

Auslandsflüge
SAMSTAG 25 AUGUST 2001
Freier Flug in Frankreich...
...auch für Motorschirme

Dem freien Fliegen mit dem Gleitschirm stand in Frankreich auch für deutsche Piloten nie etwas im Wege - unsere französischen EU-Partner haben weder Zulassungspflicht noch Pilotenscheinpflicht für Gleitschirme.
Ausländische Ultraleicht-Piloten hingegen duften bis vor wenigen Jahren in Frankreich nicht ohne weiteres fliegen : UL-Flugzeuge, und damit auch Motorschirme, mussten in Frankreich zugelassen sein, und der Pilot musste einen französischen Pilotenschein besitzen.
Im letzten Jahr hat (...)

Mehr, Ihr Kommentar...

^^^ nach oben ^^^

 

(c) THERMIK-VERLAG, Stelzhamerstr. 18, A-4600 Wels
Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Verlags
Herausgeber: Mag. Norbert Aprissnig
Webmaster und Online-Redaktion: Sascha Burkhardt
Wir distanzieren uns ausdrücklich von allen Inhalten externer Links.
GLEITSCHIRM ONLINE empfiehlt den schnellen und sicheren Browser von www.opera.com